IVWPixel Zählpixel [an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

"Echo 2001" wird in Berlin vergeben

Von den Beatles bis Zlatko

Anklicken zum Vergrößern
Mit dabei: Anastacia

Von den Beatles über Zlatko bis Madonna spannt sich der Bogen bei den Nominierungen zum Deutschen Schallplattenpreis "Echo 2001", der am 15. März im Berliner ICC vergeben wird. Die Gala wird zum zweiten Mal seit 1993 in Berlin veranstaltet und wird vom Fernsehsender RTL noch am selben Abend übertragen. In den vergangenen Jahren ging sie in Hamburg über die Bühne.

Der jetzt zum zehnten Mal vergebene deutsche "Echo" hat sich neben dem amerikanischen "Grammy" und dem "Brit Award" zu einem der bedeutenden Schallplattenpreise entwickelt. Auf der Gala treten unter anderem nationale und internationale Stars wie Janet Jackson, Lionel Richie, Ricky Martin, Michael Mittermeier, Söhne Mannheims, Anastacia, Ayman, PUR, Sade und Destiny's Child auf.

Zu den Künstlern, die in mehr als 20 Kategorien nominiert wurden, gehören unter anderem Peter Maffay, Tom Jones, Britney Spears, Marius Müller-Westernhagen, Santana, Robbie Williams, Ayman, Stefan Raab, Whitney Huston, Red Hot Chilli Peppers, Die Toten Hosen, Böhse Onkelz, Pur, Modern Talking, Bon Jovi und Vicky Leandros. Die Beatles sind dabei, weil im November vergangenen Jahres das Beatles-Album "1" mit einer Sammlung von 27 Nummer-Eins-Hits herauskam, das bisher weltweit über 20 Millionen Mal verkauft wurde, in Deutschland über 1,5 Millionen Mal.

Stefan Raab contra "Die Ärzte"

Anklicken zum Vergrößern
Latin-Lover Ricky Martin

Erstmals werden in Berlin "Echo"-Preise in den Kategorien Hip Hop national und international, New Rock Metal, Music-Home-Video DVD und Dance Act vergeben. Der Musiksender Viva lässt seine Zuschauer über den besten nationalen Musik-Videoclip des Jahres entscheiden. Zur Auswahl stehen unter anderem Stefan Raab mit "Wadde Hadde Dudde Da" und "Die Ärzte" mit "Manchmal haben Frauen...". Außerdem gibt es einen "Berliner Nachwuchspreis zur Förderung nationaler Popmusik" in Zusammenarbeit mit dem Radiosender "Fritz".

Alles was Kasse machte

Der Schallplattenpreis wird von der Deutschen Phono-Akademie vergeben. Die Partner der Veranstaltung sind diesmal RTL und T- Online. Die Moderatorin ist Frauke Ludowig ("Exclusiv"). "Echo" versteht sich, wie der Vorsitzende der Deutschen Phono- Akademie, Gerd Gebhardt, betonte, als "kommerzieller Preis, nicht als Kritikerpreis, es wird das ausgezeichnet, was im letzten Jahr am erfolgreichsten an der Kasse war".

dpa

Geändert am 13. Maerz 2001 14:21 von tea
Navigations-Seite: RZ-Online auf einen Blick Magazin-Homepage von RZ-Online Die Band- und Musik-Datenbank Die große Kino-Datenbank mit 1000 Filmen Leserbrief schreiben Zur Homepage Veranstaltungskalender und -Datenbank Navigations-Seite: Alles auf einen Blick Zum Anfang dieser Seite und zu weiteren Links Leserbrief schreiben Zur Homepage