[an error occurred while processing this directive]
Mi 04.04.2001
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

Landeswettbewerb von "Jugend forscht" in NRW:

Sonderpreis für "Kluge Zahnbürsten"

Anklicken zum Vergrößern
Ihre "kluge Zahnbürste" präsentiert Meike Spiess (14).

Leverkusen - Für ihre Erfindung einer "klugen Zahnbürste" hat die 14-jährige Meike Spiess beim NRW-Landeswettbewerb von "Jugend forscht" einen Sonderpreis für die kreativste Leistung bekommen. Die Schülerin, die gleichzeitig die jüngste Teilnehmerin war, stellte zusammen mit 71 weiteren Teilnehmern am Mittwoch in Leverkusen ihre Arbeit vor.

Die meisten der 38 Arbeiten der 14- bis 21-Jährigen entstanden im Bereich Technik, wie die Kinderzahnbürste, die auf falsche Putzbewegungen reagiert, und die mit Bremsenergie betriebene Fahrradbeleuchtung von Eric Plum. Daneben wurde auch Grundlagenforschung präsentiert: Katrin Dohmes und Janna Kölbl bewiesen, dass bestimmte Botenstoffe im Körper den Ausbruch von Diabetes mellitus fördern. Die Sieger der jeweiligen Sparten qualifizieren sich für den Bundeswettbewerb von "Jugend forscht".

"Regen-Energie-Umwandler"

Anklicken zum Vergrößern
Strom aus Regen soll der "RegenEnergieUmwandler" von Daniel Wibbing (20) erzeugen.

Der Zivildienstleistende Daniel Wibbing (20) gewann mit einem "Regen-Energie-Umwandler" den ersten Preis in der Sparte Physik und belegte den zweiten Platz im Wettbewerb um den Umweltpreis. Die Regentropfen fallen in seinem Modell auf einen Magneten in einer Kupferspule - durch dessen Bewegung verschiebt sich das Magnetfeld, bewegt die Elektronen in der Spule und erzeugt Strom. Wie fast alle Teilnehmer will er seine Erfindung noch weiterentwickeln: "Um den Wirkungsgrad zu erhöhen, könnte man die Reibung des Magneten verringern, indem man Teflon verwendet".

Patent beantragt

Viele der jungen Forscher haben sich ihre Erfindungen bereits schützen lassen. Auch die jüngste Teilnehmerin Meike Spiess hat ein Patent beantragt: Eine Zahnbürste, die Kindern die richtige Putztechnik beibringt, gibt es ihrer Ansicht nach noch nicht. Weibliche Jugendliche wie die 14-jährige stellen in diesem Jahr 35 Prozent der Teilnehmer.

dpa - Fotos: dpa

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web




Zuletzt geändert am 4. April 2001 15:54 von aj

» Schriftgröße einstellen
» Impressum