[an error occurred while processing this directive]
Mi 04.04.2001
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

"Glück gehabt" - Ausbruchsregion weggedreht

Sonneneruption verfehlt Erde knapp

Anklicken zum Vergrößern
Größter Sonnenfleck seit 1989 (o.r.).

Die Erde ist nur knapp einer der größten Eruptionen der Sonne in den vergangenen 25 Jahren entgangen.

Wie die US-Raumfahrtbehörde NASA mitteilte, lag die Erde nicht mehr im Zielfeld der Eruption vom Montagabend, da sich die Ausbruchsregion auf der Sonne bereits von der Erde weggedreht hatte. "Wir haben wirklich Glück gehabt. Am Wochenende hätte uns die Eruption noch mit voller Wucht getroffen", sagte der Sonnenexperte Paal Brekke.

Die Eruption gehörte den Angaben zufolge zur Kategorie X-20 und war so stark wie ein Ausbruch am 16. August 1989. Und sie war stärker als die Eruption vom März 1989, bei der die Stromversorgung in Kanada in Mitleidenschaft gezogen wurde, wie Brekke sagte. Laufende Daten zu Sonneneruptionen gibt es erst seit 1976.

Radiosender gestört

Obwohl die Erde nicht in der Richtung der Eruption lag, kam es nach NASA-Angaben zu Störungen von Radiosendern. In der Eruptionsregion befindet sich auch der größte Sonnenfleck der letzten zehn Jahre. Der Fleck mit der dreizehnfachen Größe der Erdoberfläche hatte bereits zuvor das Magnetfeld der Erde gestört.

AP - Foto: AP

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


[an error occurred while processing this directive]

Zuletzt geändert am 4. April 2001 14:32 von aj

» Schriftgröße einstellen
» Impressum