[an error occurred while processing this directive]
Mi 04.04.2001
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

zurückblättern  ... "Hopper" soll die Kosten senken

Hopper könnte theoretisch auch Touristen befördern. Er ähnelt äußerlich dem US-Space Shuttle und soll von 2015 an einsatzbereit sein. Der Raumtransporter startet jedoch nicht wie eine Rakete, sondern von einer vier Kilometer langen Schlittenbahn im europäischen Weltraumzentrum Kourou (Französisch-Guayana). Bis zu vier Tonnen Nutzlast können in einer Höhe von 130 Kilometern abgesetzt werden. Danach kehrt Hopper automatisch zur Erde zurück.

Vom Hubschrauber abgeworfen

Nach Angaben von Astrium-Vorstandsmitglied Josef Kind soll Hopper entscheidend zur Kostensenkung von Raumflügen beitragen. Die derzeitigen Kosten bei Raketenstarts von 15.000 bis 20.000 US-Dollar pro Kilogramm Nutzlast müssten langfristig deutlich geringer werden, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Das Flugmodell Phoenix wird als Vorläufer von Hopper keinen eigenen Antrieb haben. Das sieben Meter lange Fluggerät wird von einem Hubschrauber aus 3500 Meter abgeworfen und liefert bis zu seiner automatischen Landung Daten, die sich nicht im Computer oder Windkanal simulieren lassen.

dpa - Foto: dpa

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


[an error occurred while processing this directive]

Zuletzt geändert am 4. April 2001 15:37 von aj

» Schriftgröße einstellen
» Impressum