[an error occurred while processing this directive]
Do 12.04.2001
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

Schreckliche Erinnerungen an Sheffield 1989:

Menschen zu Tode gedrückt

Die Stadion-Katastrophe in Südafrika weckt schreckliche Erinnerungen an den 15. April 1989, den schwärzesten Tag der europäischen Fußball-Geschichte. Vor fast genau zwölf Jahren kamen beim Pokalspiel zwischen dem FC Liverpool und Nottingham Forest im voll besetzten Hillsborough-Stadion in der mittelenglischen Stadt Sheffield durch eine Panik auf den Rängen 96 Menschen ums Leben, mehr als 200 wurden verletzt.

Auch im Ellis-Park-Stadion von Johannesburg führte am Mittwochabend eine Massenpanik auf den Tribünen zu der Tragödie, bei der mindestens 43 Menschen erdrückt oder zu Tode getrampelt wurden. Die tragischen Ereignisse in Südafrika weisen Parallelen zu dem Geschehen von Sheffield auf, dessen genaue Ursachen bis heute nicht lückenlos aufgeklärt sind. Damals wie heute waren aber offenbar überfüllte Ränge der Grund für die Katastrophe.

Verzweifelt schreiende Fans für Hooligans gehalten

Als am Nachmittag des 15. April 1989 mehrere Tausend Liverpool- Fans, die verspätet eingetroffen sind, gegen die Westseite des Hillsborough-Stadions drängen und drücken, öffnet die Polizei kurz nach Beginn des Spiels unter dem Ansturm ein Tor. Die Anhänger strömen mit Macht in die Arena und gelangen durch einen Tunnel auf die bereits gefüllte Stehrampe hinter dem Tor von Nottingham Forest. Als Liverpool in diesem Moment einen Eckball zugesprochen bekommt, löst das Gedränge auf der Tribüne die Katastrophe aus.

Die Menschen werden unter dem Druck der Nachrückenden gegen die Absperrgitter gequetscht. Viel zu spät entschließen sich Polizei und Ordnungskräfte, die die verzweifelt schreienden Fans zunächst für Hooligans halten, die Gitter zum Innenraum zu öffnen. Als erste Rettungskräfte eintreffen, sind bereits zahlreiche Fans tot oder werden schwer verletzt auf das Spielfeld getragen worden. Nach sechs Spielminuten bricht der Schiedsrichter die Partie ab.

Ausschreitungen auf den Rängen

Auch Südafrika war schon Schauplatz einer Stadion-Katastrophe. Als am 13. Januar 1991 die beiden Spitzenclubs Kaizer Chiefs und Orlando Pirates in Orkney aufeinander trafen, forderten Ausschreitungen auf den Rängen 40 Tote und etwa 50 Verletzte.

dpa

[an error occurred while processing this directive]
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


F 1
»Formel 1-Special
  mit Gewinnspiel


» RZ-Special:
Motorrad 2001



Zuletzt geändert am 12. April 2001 15:33 von aj

» Schriftgröße einstellen
» Impressum