[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

Weltraumtourist Tito im Porträt:

Mit Cash und unermüdlichem Einsatz

Washington - Er hat nie einen Bungee-Sprung gewagt und ist noch nie mit einem Fallschirm gesprungen. Doch nun steht der amerikanische Multimillionär Dennis Tito vor dem ultimativen Abenteuer: Als erster Weltraumtourist in der Geschichte der Raumfahrt will der drahtige 60-Jährige Ende der Woche zur Internationalen Raumstation ISS fliegen.

Seit er als Teenager den Start des ersten Sputniks erlebte, habe er vom Weltraum geträumt, berichtete Tito in einem Interview mit der Fachzeitschrift Space.com. Der älteste Sohn italienischer Einwanderer studierte Luft- und Raumfahrtwesen, und arbeitete in den 60er Jahren für das NASA Jet Propulsion Laboratory, wo er die Flugbahnen für die Marssonden Mariner berechnete.

Doch nach einigen Jahren wurde dem Rastlosen die NASA-Bürokratie zu viel, und außerdem drohten Budgetkürzungen seine Projekte zu gefährden. 1972 kündigte er und beschloss, seine mathematischen Kenntnisse zu nutzen, um neue Wege bei der Analyse des Aktienmarktes zu entwickeln. Zusammen mit seiner Frau Suzanne gründete er die Investmentfirma Wilshire Associates.

Geschätztes Vermögen von 200 Millionen Dollar

1998 war Wilshire Associates eine der größten Investmentfirmen für Altersvorsorgen in den USA und verwaltete Guthaben in Höhe von einer Billionen Dollar. Tito selbst hat ein geschätztes Vermögen von 200 Millionen Dollar. Seit der Trennung von seiner Frau wohnt der Vater von drei Kindern in einem 3000 Quadratmeter großen Anwesen in den Bergen über Los Angeles mit Pool, Tennisplatz, Gästehaus und einer Garage für acht Wagen.

Mit seinem vermögen begann Tito 1991 nach Wegen zu suchen, seinen Traum von einem Flug in den Weltraum zu verwirklichen. Er reiste nach Moskau und begann Verhandlungen mit der russischen Raumfahrtbehörde über einen Flug zur Raumstation Mir. Doch dann kam der Putschversuch gegen Michail Gorbatschow und der anschließende Zerfall der Sowjetunion. Der damals 50-Jährige fand niemanden mehr, der sich für die Mir zuständig fühlte und glaubte, dass er seinen Traum begraben muss.

"Im Ritz statt im Motel"

Doch er verfolgte sein Ziel mit eiserner Energie weiter, und im vergangenen Jahr unterschrieb er schließlich einen Vertrag über 20 Millionen Dollar, bei dem ihm die Russen zusicherten, ihn zur Mir zu fliegen. Tito begann in Russland ein intensives Astronautentraining und verlegte seinen Wohnsitz praktisch ganz in die Kosmonautenstadt Star City. Doch dann kam der nächste Rückschlag. Moskau beschloss, die alternde Raumstation im Pazifik zu versenken und Tito sah sich wieder einmal am Ende. Zu seiner eigenen Überraschung beschlossen seine Vertragspartner im Januar dann aber, ihn auf die Internationale Raumstation umzubuchen. "Statt im Motel 6 wohne ich jetzt im Ritz", jubelte Tito in Anspielung an eine amerikanische Billighotelkette.

Was er acht Tage in seinem Ritz im Orbit genau machen will, weiß Tito selbst nicht so genau. "Einfach die Aussicht genießen", antwortet er oft auf die Frage. Und natürlich viele Fotos machen. Deshalb hat er in seinem kargen Gepäck neben neun CDs, darunter dem neuen Beatles-Album, drei Kameras.

"Ich muss das einfach machen"

Einen rechten Grund für seine jahrelange Besessenheit kann Tito auch nicht nennen. "Ich muss das einfach machen", erklärt er lediglich im Fernsehsender NBC. Nach der Rückkehr aus dem All will Tito seinem guten Freund, US-Präsident George W. Bush, als ein "Weltraumbotschafter des guten Willens" dienen, Kinder seinen Traum vermitteln und sie für die Weiten des Alls begeistern.

dpa

[an error occurred while processing this directive]
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


[an error occurred while processing this directive]

Sonderteil zur Bundesliga
Großer Sonderteil zur Bundesliga »




»RZ-Special:
Motorrad 2001



Zuletzt geändert am 25. April 2001 13:37 von aj

» Artikel drucken
» Schriftgröße einstellen
» Impressum