IVWPixel Zählpixel

  Regiolinks    Suchmaschinen    Computer-ABC    News 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

PlayStation 2: Neue Fußballsimulation mit viel Liebe fürs Spielerdetail

Wo Frankfurt und Ulm noch erstligareif sind

Anklicken zum Vergrößern
Der Screenshot zeigt zwei virtuelle Fussballspieler um den Ball kämpfend in der neuen Fussball-Simulation "This is Football 2002" füer die PlayStation 2.

Eine lebensechte Spielatmosphäre mit Ballakrobatik und einem begeisterten Publikum verspricht die neue Fußball-Simulation für die PlayStation 2.

Die Entwickler von "This is Football 2002" (TIF) haben nach aktuellen Vorbildern 250 virtuelle Spieler gestaltet, die der Fußballfan ins Stadion auf dem Fernsehbildschirm einlaufen lassen kann. Die Umsetzung verrät viel Liebe zum Detail, doch der richtige Spielspaß will nicht so recht aufkommen: Fußball ist offenbar viel zu unberechenbar, um in ein Programm gegossen zu werden.

Wenig Action und Dramatik auf dem Rasen

Die weit reichenden Grafikmöglichkeiten der PlayStation 2 haben die Sony-Programmierer genutzt, um gegenüber der Vorgängerversion eine Vielzahl von kleinen Einzelheiten auf dem Spielfeld und im Stadionrund darzustellen. Da werden Rauchfackeln gezündet und leidenschaftlich die Vereinsfahnen geschwenkt - allerdings dummerweise auch bei einem Tor der gegnerischen Mannschaft. Umso amüsanter die Gesten der Torschützen: Das Videospiel verdeutlicht, wie sehr die Rasenhelden im Jubel vorgestanzten Klischees geprägt sind.

Mit dem Controller in der Hand beeinflusst der Spieler den Ball führenden Sportler der eigenen Mannschaft. Die möglichen Schussarten und sonstigen Verhaltensweisen sind so vielfältig, dass sie ein eingehendes Studium der gedruckten Einführung und einiges Training erfordern. Allein vor dem Tor gibt es acht verschiedene Schüsse - mal direkt auf eine von drei Torzonen, mal angeschnitten oder als Heber. Hinzu kommen unterschiedliche Pässe, Täuschungsmanöver und Abwehreinsätze. Die Steuerung der Spieler ist aber alles andere als intuitiv - bis man sich erst einmal vom Handbuch gelöst hat, kommt kaum Spannung auf. Immerhin erscheint bei Ecken, Torabstößen und Einwürfen ein Richtungspfeil, mit dem die Ballrichtung einigermaßen genau bestimmt werden kann.

Kahn und Barthez dulden keine Manipulation

Gespielt wird in drei verschiedenen Arten: Beim Schnellspiel dauert eine Halbzeit keine fünf Minuten. Mehr Vorbereitung erfordert das Freundschaftsspiel, und langfristige Planung ist im Turniermodus nötig. Hier kann man sich mit den Lieblingsmannschaften aus mehreren Ländern auch eine eigene Liga einrichten, die es in Wirklichkeit nie geben wird. Bei jedem Spiel gibt es die Wahl zwischen mehr als 60 Nationalmannschaften und mehr als 250 Ligavereinen - in der Bundesliga können die Fans von Frankfurt, Bielefeld oder sogar Ulm nostalgischen Gefühlen nachhängen, da ihre Vereine auf der PlayStation noch erstligareif auftreten können.

"Info"

Das Videospiel für die PlayStation 2 kostet im Spielwaren- und Videospielhandel rund 120 Mark - 61,40 Euro

Hat man sich für eine Mannschaft entschieden, darf man als Manager den Spielerkader bearbeiten: Hier kann man einzelne Spieler schlanker und größer machen, als sie in Wirklichkeit sind, ihre bevorzugten Spielfuß wechseln oder 19 unterschiedliche Fähigkeiten einstellen - von der Geschwindigkeit über Dribbling-Stärke bis zum Kopfballverhalten. Selbst das Aussehen lässt sich beliebig verändert werden, vom "ethnischen Typ" bis zur Augenfarbe. Nur Starspieler wie Oliver Kahn oder sein besonders gut getroffener französischer Kollege Fabien Barthez verweigern sich einer solchen Manipulation.

Auf die Dauer sind es denn auch mehr die mit TIF möglichen strategischen Überlegungen zur Aufstellung der eigenen Lieblingsmannschaft, die den Reiz des Spiels ausmachen. Wer am Fußball vor allem Action, unberechenbaren Verlauf und Dramatik liebt, kommt angesichts des im quadratischen Muster geschnittenen Rasens eher zu dem Schluss: "This is not Football, this is Rasenschach."

Peter Zschunke, AP


 Suche in RZ-Online

 RZ

Web



Die Links der Region



Zuletzt geändert am 11. Oktober 2001 14:35 von tea

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum