IVWPixel Zählpixel

  Verlag im Netz     KEVAG Telekom    Firmen-Netz 

 KEVAG    Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Kino    Musik    Lifestyle    Reise    Übersicht 

 Veranstaltungskalender     Home          Kontakt     Site Map  

Di 06.11.2001

 Magazin

"Scary Movie 2: "Horror-Kotz-Komödie"
Emmys: "Hausfrau" schlägt "Ally McBeal"
FLASH! -
Bilder des Tages

Reise: Einsamer Winter im Yellowstone Park
Film: "Wie buchstabiert man Liebe?" (ARD)
Eine Diva wird 100 - Die Bücher zur Dietrich
Harry Potters magische Nacht von London


 Nachrichten

USA fordern 3900
deutsche Soldaten an

Immer mehr Menschen sind ohne Arbeit
Autobombe explodiert in Madrid: 100 Verletzte


 Sport

WM: Völlers Zukunft steht auf dem Spiel
Von Bayer zu Bayern: Ballack vor Wechsel?
AC Milan stürzt Terim für Ancelotti


 Internet

Microsoft: Milliarden Miese durch X-Box?
"Cybernarium" kommt nach Darmstadt
"Die Siedler von Catan" als CD-ROM

"Scary Movie 2" - Noch derber als Teil eins

Teenie-Horror-Kotz-Komödie

Extrem-Trash: "Scary Movie 2"

Keenen Ivory Wayans ist ein moderner Alchimist: Aus Erbrochenem, Sperma und Fäkalien macht er Gold. So geschah es im vergangenen Jahr, als die 20 Millionen Dollar billige Teenie- Horrorfilm-Parodie "Scary Movie" des amerikanischen Regisseurs zum Blockbuster wurde, der weltweit 260 Millionen Dollar einspielte.

Deshalb schieben die Produzenten Bob und Harvey Weinstein schnell eine Fortsetzung nach: Auch Wayans "Scary Movie 2" ist eine der in jüngster Zeit beliebten Bad-Taste-Komödien, sogar noch derber als Teil eins. In den USA ließ ein junges Publikum dafür die Kinokassen deutlich weniger klingeln. "Sex, Musik, Mädchen - das interessiert Jugendliche" » weiter

"Scary Movie 2" - Die Filmsite bei RZ-Online
Neu auf der Leinwand: Alle Filmstarts am 1. November
Jetzt im Kino: Zwischen Fakten und Fiktion
RZ-Online Kino-Memory - Mitspielen und mitgewinnen!

53. Verleihung der Emmy Awards: "The West Wing" räumt ab

Der Präsident, die Hausfrau und die Mafia

Anklicken zum Vergrößern
Martin Sheen, der den Präsidenten aus "West Wing" verkörpert und Komiker Steve Martin

Los Angeles - In Zeiten von Terroranschlägen und Krieg scheinen die Verleiher der diesjährigen "Emmys" eher am Blick hinter die politischen Kulissen des Weißen Hauses interessiert gewesen zu sein als an den dunklen Machenschaften moderner Gangster.

Demnach wurde die beliebte Polit-Serie "West Wing" bei der wegen der Terroranschläge zwei Mal verschobenen Verleihungszeremonie am frühen Montagmorgen in Los Angeles unter anderem als bestes Drama ausgezeichnet. Patriotismus schimmerte nur dezent durch » weiter

FLASH! - Emmy Awards in Bildern

Brad Pitt: Fett in Latex

Hollywood-Schönling Brad Pitt (37) hat im Studio eben einen Gastauftritt in der beliebten Sit-Com "Friends" abgedreht. Der Ehemann von Jennifer Aniston (32), die die Rolle von Rachel hat, spielt in einer neuen Episode einen früheren Schulkameraden ihrer Freundin Monica (Courteney Cox Arquette), heißt es bei "imdb.com". Pitt musste sich für einige Szenen, die in der Vergangenheit spielen, in einen Latex-Anzug stecken lassen, der ihm rundherum viele Pfunde hinzufügt. Angeblich wird er sich in der Episode nicht an Aniston alias Rachel heranmachen, mehr wurde jedoch nicht verraten. Die Episode soll an Thanksgiving, dem 22. November, ausgestrahlt werden.

dpa

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ-Kultur von heute » RZ-Kultur von heute


Halloween Special




 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 06.11.2001 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 05.11.2001 | ältere Ausgaben

» Schriftgröße einstellen
» Impressum