IVWPixel Zählpixel

  Kino    Musik    Lifestyle    Reise    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

Di 20.11.2001

 Magazin

   vom 20.11.01

Kinofieber um "Harry Potter" steigt
The Strokes: Rotzig, rockig, laut
FLASH! -
Bilder des Tages

Bald im Kino: Die Filmstarts am 22. 11.
Subtil: "Das Zimmer meines Sohnes"
Reise: Alpen - Ski- Fahren ohne Grenzen
Rock- und Pop-Gigs im Winter/Frühjahr
"White Lilies Island": 100 Pro Imbruglia!
Buch-Tipps: Zwischen Pasta und Panik
Bambi: Prominenz-
Gala in Berlin

Leichter Lagerfeld macht in Diät


 Nachrichten



 Sport



 Internet

[an error occurred while processing this directive]

Auch in Deutschland: Riesiger Ansturm zeichnet sich ab

Kinofieber um "Harry Potter" steigt

Anklicken zum Vergrößern
Großer Hexer Harry Potter: Seine Zaubersprüche wirken auch an der Kinokasse

Nach dem fulminanten Rekordstart in den USA und Großbritannien wird ab Donnerstag die erste "Harry Potter"-Verfilmung auch in Deutschland die Kinokassen randvoll füllen: Auf genau tausend Leinwänden setzt an diesem Tag der derzeit populärste Knabe der westlichen Welt seinen Siegeszug fort.

Längst läuft der Vorverkauf überaus verheißungsvoll. Und für die ganz ungeduldigen "Harry Potter"-Fans beginnen die ersten Vorstellungen etlicher Filmtheater bereits eine Minute nach Mitternacht. Wo genau im RZ-Online-Land? Infos gibt die Kino-Galerie

Ticket-Verkauf beweist "absolut außergewöhnliches" Publikumsinteresse

Allerorten zwischen Flensburg und Konstanz hat in den letzten Wochen der Kartenverkauf für das größte Filmereignis des Jahres begonnen, Überall gibt die bislang festgestellte Nachfrage nach Karten für die ersten Vorstellungen eindeutige Hinweise auf ein "absolut außergewöhnliches" Publikumsinteresse. So formuliert es ein Sprecher der größten deutschen Multiplexkette Cinemaxx AG in Hamburg. Unterschiede zwischen West und Ost gibt es dabei offenbar nicht, wie die Reaktionen in Leipzig und Schwerin zeigen.

Anklicken zum Vergrößern
"Harry Potter und der Stein der Weisen" legte in den USA einen Rekordstart hin

Allerdings werden wohl auch bei den Vorstellungen am Starttag noch bei den meisten Kinos Karten im freien Verkauf zu erwerben sein. Denn das Schildchen "ausverkauft" musste am Montag, drei Tage vor dem Massenstart mit 1.000 Kopien des zweieinhalbstündigen Films "Harry Potter und der Stein der Weisen", noch kaum gezeigt werden. Stefanie Kratzer von der Leitung eines Münchner Kinobetriebs hat indessen keinen Zweifel: "Die Leute werden uns die Bude einrennen."

Berlin: Fanclub organisiert Parade

In der Hauptstadt Berlin will der dortige "Harry Potter"-Fanclub am späten Mittwochabend sogar eine Parade vom Alexanderplatz zum Zoo-Palast veranstalten. Dort wird im Foyer eine Party mit speziellen Zauber- und Hexen-Getränken gefeiert, ehe sich in der Anfangsminute des Donnerstags der Vorhang für die langerwartete allererste Vorstellung hebt. Schon jetzt stöhnt eine Kartenverkäuferin im Cinemaxx am Potsdamer Platz: "Das ist ein wahnsinniger Ansturm. Wir kommen vom Telefon gar nicht mehr weg." Für Donnerstag sind dort bereits 5.000 Karten verkauft worden, "ein Rekord".

Frankfurt: Auch Programm-Kinos von Harry verhext

In Frankfurts größtem Multiplex-Center, dem "Metropolis" in der Innenstadt, wird "Harry Potter" im Stundentakt gleich in drei Sälen gestartet werden, darunter die beiden großen 650-Zuschauer-Kinos. Ein Sprecher des Kinos nennt den Vorverkauf zwar nur "zufrieden stellend", erwartet aber gleichwohl am Donnerstag für die ersten Vorstellungen lange Schlangen vor den Kassen. In der Mainmetropole wird "Harry Potter" außerdem noch in sieben anderen Kinos des Stadtgebiets angeboten. Darunter sind auch zwei Programm-Häuser, die offenbar Teil haben wollen an dem erwarteten Einspiel-Segen

Hamburg: Gelee-Bohnen wie auf Schloss Hogwarts

Wollten nicht nach Germany kommen: Die Harry Potter-Stars (v.li.) Rupert Grint, Daniel Radcliffe und Emma Watson mit der Autorin JK Rowling bei der Welt-Premiere in London

In Leipzig wie auch in anderen deutschen Städten werden "aller Voraussicht nach Mengenrabatte" bei Sondervorführungen gewährt. Kein klares Bild ergibt die Gestaltung der Eintrittspreise für den überlangen Streifen. Offenbar wollen aber vielerorts die Kinobetreiber Zuschläge erheben, in München zum Beispiel eine Mark. In Hamburgs "Marmorhaus" gibt es Gelee-Bohnen wie auf Schloss Hogwarts zu kaufen, in Leipzig spezielle "Harry Potter"-Cola-Becher. Die Fans in Hannover können zum Paketpreis von 16 Mark einen "Harry Potter"-Sammelbecher, eine mittlere Portion Popcorn und eine Cola erwerben.

Warner verzichtet auf glanzvolle Premiere: "keine Stars" und "unnötig"

Um den Erfolg des Films ist der "Harry Potter"-Verleihfirma Warner Bros. so wenig bange, dass diese ganz auf eine glanzvolle Deutschland-Premiere des spektakulären Filmereignisses verzichtet hat. Ganz freiwillig kam der etwas überraschende Schritt allerdings nicht zu Stande: Weder einer der kleinen oder großen Hauptdarsteller noch der amerikanische Regisseur Chris Columbus standen dafür zur Verfügung. Auch auf größere Werbemaßnahmen wird Warner Bros. in Deutschland verzichten, denn "Harry Potter" ist auch ohne diese in aller Munde und bald auch tausendfach im Bilde.

Wolfgang Hübner, AP


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 




Zuletzt geändert am 20. November 2001 12:19 von to

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum