e-paper: Die ganze Rhein-Zeitung im Web Klick!

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

Mo 03.12.2001
Harrisons Asche wird im Ganges verstreut
Tränen und Songs für George Harrison
Foto-Show: George Harrison und The Beatles
Porträt: Immer nur der dritte Beatle
Stichwort: Die Beatles
Beatles-Chronik: Stationen einer Weltkarriere
Hintergrund: Hits aus der Feder von George Harrison
Zitate: Prominente aus aller Welt würdigen George Harrison

Stunden nach dem Tod zuvor minutiös geplant:

Harrisons Asche wird im Ganges verstreut

Anklicken zum Vergrößern
George Harrison war zum Hinduismuns übergetreten. Die Asche des Musikers soll im heiligen indischen Fluss Ganges verstreut werden.

London - Die Asche von Ex-Beatle George Harrison soll vier Tage nach seinem Tod an diesem Montag im heiligen indischen Fluss Ganges unweit des Ortes Varanasi (Benares) verstreut werden. Die Zeremonie findet nach Angaben eines Sprechers der Hare-Krishna- Bewegung am Abend statt, während die Fans Harrisons zu einer Gedenkminute um 22.30 Uhr MEZ aufgefordert sind.

Nach Angaben von Mahamantra Das, einem Hare-Krishna-Sprecher in Neu Delhi, soll etwas Asche auch an zwei anderen heiligen Orten verstreut werden. Dies berichtete der britische Rundfunk BBC am Montag. Schon drei Stunden vorher sollen sich am Montagabend in seiner Heimatstadt Liverpool die Fans des Musikers zu einer Gedenkminute versammeln, zu der die Stadt aufgerufen hat. In Deutschland haben bereits Hunderte Menschen im Beatles-Museum in Halle (Sachsen-Anhalt) Abschied von Harrison genommen. Spontan wurden Blumen und Kerzen als Dank vor dem Museumstor abgelegt. In Rom wurden im Gedenken an Harrison am Wochenende spontan Konzerte organisiert. Eros Ramazzotti erinnerte beim Abschlusskonzert seiner Welttournee in Mailand an den Ex-Beatle.

Witwe und Sohn wollen unerkannt bleiben

Harrisons Witwe Olivia und Sohn Dhani wollen nach Angaben von Das in Varanasi unerkannt bleiben und betrachteten ihren Aufenthalt in der Stadt als "sehr privat". Bisher hatte es geheißen, die Asche des am Donnerstag in Los Angeles an Krebs gestorbenen 58-jährigen Harrison werde im Fluss Jamuna, einem Zufluss des Ganges, verstreut. Der zum Hinduismus übergetretene Musiker hatte die Stunden nach seinem Tod mit seiner Familie und Gurus der Hare-Krishna-Bewegung minutiös geplant. Wie am Wochenende bekannt wurde, hatte er noch kurz vor seinem Tod ein Album aufgenommen.

dpa - Fotos (montiert): AP

Leserbrief: Ihre Meinung zum Thema "George Harrison"
only the good...  (k_laus, 03.12.01 08:15)
george  (martin, 30.11.01 21:16)
My Sweet Lord  (Ronald, 30.11.01 19:39)
harrison  (joe, 30.11.01 18:55)
George Harrison  (Ronald, 30.11.01 15:08)
George Harrison  (Werner Färber, 30.11.01 14:38)
mehr...


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web




Sonderteil zur Bundesliga
Sonderteil zur Fußball-Bundesliga



Zuletzt geändert am 3. Dezember 2001 13:07 von aj   indexRobot informieren

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum