IVWPixel Zählpixel

  Regiolinks    Suchmaschinen    Computer-ABC    News 

Home     Kontakt     Site Map  

Di 04.12.2001

 Internet

   vom 04.12.01

Hühner, Frösche, Küsse: Besser ballern
Surftipp: Ratschläge für Zocker
PC-Spiel: Mit Goofy über Wüste rollen
Brockhaus multimedial: Werk in neuer Form
IBM: "Wir fordern den Internet-Minister"
Spiele: Carrera-Rennen und Rätsel raten
Shell gewinnt virtuelle Räumungsklage
"Pranger" für Euro- Sünder gestartet

 Nachrichten



 Sport



 Magazin



[an error occurred while processing this directive]

Zahlreiche neue Shooterspiele auf CD-ROM:

Das große Halali

Anklicken zum Vergrößern
Es gibt viel zu Huhn...

Ravensburg/Bochum - Im Herbst beginnt auch am PC die Jagdsaison. Das wohl bekannteste "Freiwild" ist das Moorhuhn. Pünktlich hat der Ravensburger Verlag die dritte Version des Computerspiels unter dem Titel "Moorhuhn 3 - es gibt Huhn!" als CD-ROM auf den Markt gebracht.

In diesem Spiel nimmt das Federvieh Kurs auf die Meeresküste. Dort tummeln sich nicht nur die Moorhühner, sondern auch die zum Verwechseln aussehenden Lesshühner.

Minuspunkte für falsche Vögel

 "Moorhuhn 3" 

Mindestanforderungen: PC mit Pentium-II-Prozessor und 233 Megahertz (MHz), Windows 95, 64 Megabyte (MB) Arbeitsspeicher (RAM), SVGA-Grafikkarte, Soundkarte, CD-ROM-Laufwerk.

Für den Handheld: PalmOS 3.5, 400 KB freier Speicher, Graustufenversion: 100 KB freier Speicher, lauffähig von SDMMC-Karten; zur Installation über PC: Windows 95/NT mit installiertem Palm Desktop, 8 MB RAM, CD-ROM-Laufwerk; für Macintosh: ab MacOS 8, installierter Palm Desktop, CD-ROM-Laufwerk.

Doch wer diese statt der Moorhühner abschießt, kassiert Minuspunkte. Unter das Hühnervolk haben sich auch allerlei andere Tiere gemischt, die sich mit den Spielern immer wieder einen Spaß erlauben. Eine weitere Veränderung hat es bei der Munition gegeben: Das "Dauerfeuer" ist nicht mehr ohne weiteres möglich, für jedes Nachladen werden dem Spieler Punkte abgezogen.

Wer die Munition der ganz besonderen Art entdeckt, kann eine besondere Überraschung erleben: Mit ihr kann eine der Felswände eingeschossen werden, hinter der sich ein Schatz verbirgt. Die Hühnerjagd ist im Handel (ISBN 3-473-65194-X) für rund 25 Mark (11,75 Euro) zu bekommen.

Das Huhn auf dem Handheld

Wer sein Moorhuhnspiel immer verfügbar haben möchte, kann auf die Version für den Palm OS zurückgreifen. Sie ist mit dem Titel "Moorhuhn für Palm OS" im G-Data Verlag in Bochum erschienen. Hier ist das Federvieh in den schottischen Hochmooren unterwegs. Die Steuerung des Zielkreuzes erfolgt über die Funktionstasten des Palms. Der Jagderfolg wird in einer Highscore-Liste festgehalten. Wie in der Original-Version bekommt der Jäger akustische Hinweise bei jedem Schuss, wenn das Magazin leer ist. Das Spiel ist im Handel (EAN 40 18931 066183) für rund 30 Mark (15,33 Euro) erschienen.

weiter: Küssen wie die Karnickel weiterblättern
 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web



Die Links der Region



Zuletzt geändert am 4. Dezember 2001 13:35 von mwege

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum