IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

Di 04.12.2001

 Sport

   vom 04.12.01

CL: Bayer-Chancen sprunghaft gestiegen
Ocean-Race: "illbruck" trotzt Wasser und Kälte
Schwerer Rückschlag für Markus Babbel
Formel1: Schumi bleibt die Nummer eins
Gerüchte: "Effe" zu Atletico Madrid
Fackellauf nach Salt Lake City gestartet
NBA: Pause für "His Airness" Jordan
Team Coast holt Vuelta-Sieger Casero
2. Liga: Neururer neuer Trainer in Bochum
DFB sucht Herberge für seine Kicker
Scharf aufs Boxen: Klitschko ist zurück
"Fußballer des Jahres": Schewtschenko


 Nachrichten



 Magazin



 Internet

[an error occurred while processing this directive]

Entzündung des Nervensystems:

Babbel droht Pause bis April 2002

Liverpool - Markus Babbel ist erneut schwer erkrankt. Der 29-jährige deutsche Fußball-Nationalspieler in Diensten des FC Liverpool leidet am so genannten Guillan-Barre-Syndrom, einer Entzündung des Nervensystems, und steht dem UEFA-Pokalsieger voraussichtlich bis April kommenden Jahres nicht zur Verfügung. Das bestätigte Liverpools Interimscoach Phil Thompson gegenüber der Abendzeitung "Liverpool Echo".

"Das ist ein schwerer Schlag für Markus Babbel und für den FC Liverpool", betonte Thompson, der beim Club von der Anfield Road den derzeit erkrankten Chefcoach Gerard Houllier vertritt. Für Babbel, der nur zu Saisonbeginn im Spätsommer einige Punktspiele für die "Reds" in der englischen Premier League bestreiten konnte und seither krankheitsbedingt fehlt, bedeutet dies einen schweren Rückschlag. Denn zunächst hatte es so ausgesehen, als sei der frühere Bundesliga- Profi des FC Bayern München von seiner ersten Erkrankung, bei der Pfeiffer'sches Drüsenfieber diagnostiziert worden war, genesen.

Behandlung in München

Nun gehen die behandelnden Ärzte laut "Liverpool Echo" davon aus, dass es sich bei dem nach der verkorksten Europameisterschaft 2000 in Belgien und den Niederlanden nicht mehr in den Kader der DFB-Auswahl zurückgekehrten Abwehrspieler von vornherein um eine Entzündung des Nervensystems gehandelt habe. Babbel ist bereits zur Behandlung nach Deutschland gereist und soll sich wieder in München aufhalten.

dpa


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


F 1
Großer F 1- Sonderteil mit Gewinnspiel »

Sonderteil zur Bundesliga
Großer Sonderteil zur Bundesliga »



Zuletzt geändert am 4. Dezember 2001 13:29 von tea

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum