IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

Do 06.12.2001

 Nachrichten

   vom 06.12.01

Taliban-Füher gibt Kandahar auf
Pleite-Rekord
in Deutschland

Lebenslang für Alexandras Mörder
Raumfähre startet mit neuer ISS-Besatzung
Dunkle Materie direkt
im All beobachtet

Arafat stößt auf heftigen Widerstand
EU will unerbetene Werbemails verbieten
Stefan Raab: Für Moldawien bei Olympia
Wochenend-Wetter ruhig und sonnig
Karikatur
Foto des Tages


 Sport



 Magazin



 Internet

[an error occurred while processing this directive]

Acht Monate auf Bewährung für Ernst August

Anklicken zum Vergrößern

Springe - Das Amtsgericht Springe in Niedersachsen hat Prinz Ernst August von Hannover am Donnerstag wegen mehrerer Gewalttätigkeiten zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten auf Bewährung und einer Geldstrafe von 500.000 Mark verurteilt.

Das Gericht sprach den Ehemann von Prinzessin Caroline von Monaco der gefährlichen Körperverletzung in einem Fall, der Körperverletzung in einem zweiten Fall sowie der mehrfachen Beleidigung schuldig. Die Haftstrafe wurde für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt.

Bluterguss

Wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt wurde der Welfenprinz wegen eines Vorfalls am Rande der Salzburger Festspiele im August 1999. Nach Überzeugung des Gerichts beschimpfte Ernst August die freiberuflich für die Illustrierte "Bunte" tätige Fotografin Sabine Brauer-Huber in einem Hotel und trat sie. Dabei zog sich die Fotografin einen Bluterguss zu. Wegen eines weiteren Zwischenfalls in Kenia vor knapp zwei Jahren befand das Gericht nur auf einfache Körperverletzung. Damals soll Ernst August den Geschäftsführer geschlagen und verletzt haben.

AFP - Archivfoto: AP


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web




Sonderteil zur Bundesliga
Sonderteil zur Fußball-Bundesliga



Zuletzt geändert am 6. Dezember 2001 18:02 von aj

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum