IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

Fr 07.12.2001

 Sport

   vom 07.12.01

Rudi Völler gibt DFB sein Jawort
Bayer ist heiß auf "Herbstmeister"
Formel1: "HHF" hängt weiter in der Luft
Schäfer: Überlegenheit der DFB-Elf brechen
Ackermann verpasst dritten Saisonsieg
Damen-Staffel hängt Weltmeister ab
Ski: Eberharter fährt aus Maiers Schatten
Klitschko: Kampf gegen Lewis oder Tyson
Uefa: Hertha und Freiburg draußen
Mainzer Stadion: 20 Mio. für den Ausbau
Millionäre: "Schumi" kassiert am meisten


 Nachrichten



 Magazin



 Internet

[an error occurred while processing this directive]

Formel 1: Rennstall Prost vom Bankrott bedroht

Frentzen hängt weiter in der Luft

Anklicken zum Vergrößern
Heinz-Harald Frentzen (r) mit Alain Prost.

Versailles - Der vom Bankrott bedrohte Formel-1-Rennstall des viermaligen Weltmeisters Alain Prost sucht offenbar weiter vergeblich nach neuen Sponsoren und lässt den Mönchengladbacher Piloten Heinz-Harald Frentzen weiter in der Luft hängen.

Aus Quellen der französischen Justiz verlautete nach einem Treffen zwischen Prost und dem vom Gericht eingesetzten Insolvenzverwalter Franck Michel, dass bei der Suche nach rettenden Investoren für das mit umgerechnet rund 65 Millionen Mark verschuldete Team kein konkretes Ergebnis vorliege und man "pessimistisch" sei.

Frentzen, der in den letzten Rennen dieser Saison für Prost gefahren war, würde gerne bei den "Blauen" bleiben, wenn die Saison 2002 finanziell abgesichert würde. Letzte Alternativen für "HHF" in der Königsklasse wären noch das Arrows-Team, das aber auch finanzielle Sorgen haben soll, und Hinterbänkler Minardi.

In der Starterliste wird Prost-Team noch geführt

Nach der Einleitung des Insolvenzverfahrens am 22. November hat Prost zwar nach geltendem französischen Recht sechs Monate Zeit, seine Firma umzustrukturieren. Die neue Saison beginnt jedoch bereits am 3. März in Melbourne, und der 51-malige Grand-Prix-Sieger hatte bereits erklärt, dass er erst den Etat für das komplette Jahr sicher stellen will. Sollte die Umstrukturierung scheitern, droht dem Rennstall der Ausverkauf und die Auflösung.

In der vorläufigen Starterliste der Automobil-Weltverbandes (FIA) wird das 1997 aus dem Ligier-Rennstall hervorgegangene Prost-Team noch geführt. Wie bei Arrows und Minardi wurden aber noch keine Fahrer für 2002 benannt.

sid


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


F 1
Großer F 1- Sonderteil mit Gewinnspiel »

Sonderteil zur Bundesliga
Großer Sonderteil zur Bundesliga »



Zuletzt geändert am 7. Dezember 2001 10:31 von tea

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum