IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

Fr 07.12.2001

 Nachrichten

   vom 07.12.01

Taliban fliehen aus letzten Bastionen
Surftipp: Vor dem Klicken denken
Amoklauf: Arbeiter schoss auf Kollegen
Innovationspreis
für RZ-e-paper

NPD-Verbot wird im Februar verhandelt
Israel setzt
Luftangriffe fort

ZDF vertagt Wahl
des Intendanten

Steffi lässt Nackt- Montagen verbieten
Wetter: Schnee
bleibt Mangelware

Karikatur
Foto des Tages


 Sport



 Magazin



 Internet

[an error occurred while processing this directive]

zurückblättern  ... Vor dem Klicken denken

Suchfibel.de

Suchmaschinen nehmen dem Nutzer die Arbeit nur teilweise ab. "Es reicht nicht, irgendwo irgendetwas einzutippen", sagt Stefan Karzauninkat, Autor der Internetseite Suchfibel.de und des gleichnamigen Buchs über die Netzrecherche. Bevor der Nutzer eine Suchmaschine ansteuere, sollte er sich Gedanken über seine Fragen machen und sich dann für die geeignete Suchmaschine entscheiden. "Ich suche auch keine Schrauben in der Bäckerei", erläutert der Experte aus Hamburg. Es gebe mehr Möglichkeiten als Volltextsuchmaschinen, redaktionell betreute Kataloge oder Metasuchmaschinen, die wiederum andere Suchagenten abfragen. Eine Übersicht können sich Suchende zum Beispiel auf Seiten wie klugsuchen.de oder suchlexikon.de verschaffen.

Suchmaschinen mit spezifischen Vor- und Nachteilen

Google.de

"Zurzeit nutzen aber alle Google.de, da sie als die beste Suchmaschine gilt", sagt Karzauninkat. Der Spitzenreiter auf der Beliebtheitsskala sei aber nicht bei jeder Frage die erste Wahl. Insbesondere bei speziellen Anliegen könnten Suchmaschinen mit einem thematischen Schwerpunkt besser helfen. Dazu zählen zum Beispiel wissenschaftliche Dienste oder Webseiten, die sich einem Hobby widmen.

Auf speziellen Themen-Seiten findet der Suchende darüber hinaus nicht nur Informationen, sondern auch Gleichgesinnte und Experten. So lasse sich ein Dialog aufbauen, so Karzauninkat. Das auf solchen Seiten zur Verfügung gestellte Wissen sei nicht zu unterschätzen. "Zum Beispiel wurde ein Postbote zum international anerkannten Fledermaus-Experten, weil er sich so viel mit dem Thema beschäftigt hat".

teoma.com

Intelligentere Suchmaschinen

Etwas Hoffnung auf schnelleres Finden im Netz machen neue, intelligentere Suchmaschinen wie vivisimo.com, wisenut.com oder teoma.com. Anstatt das Netz nur nach dem eingegebenen Wort zu durchforsten, suchen die Programme mittels "Thesaurus" auch nach sinnverwandten Begriffen: "Wenn man Wurstbrot eingibt, bekommt man auch Ergebnisse zu Metzgereien", erläutert Karzauninkat.

Suche in RZ-Online

Um abgelegte RZ-Online-Artikel zu suchen oder alte Artikel aus dem Rhein-Zeitungs- Archiv zu fischen, benötigt man allerdings keine externe Suchmaschine. Unter http://rhein-zeitung.de/suche/ findet sich das eigene Archiv, eine Volltextdatenbank mit allen "Schikanen", die alle Artikel seit 1996 kennt. Abonnenten des "e-paper" der Rhein-Zeitung haben sogar Zugriff auf die ganzen Zeitungsseiten mit Text und Bild seit Januar 2001.

Miriam Tang, gms, Red. - Screenshots: Red.

[an error occurred while processing this directive]
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web




Sonderteil zur Bundesliga
Sonderteil zur Fußball-Bundesliga



Zuletzt geändert am 7. Dezember 2001 16:15 von mwege

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum