IVWPixel Zählpixel

  Verlag im Netz     KEVAG Telekom    Firmen-Netz 

 KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker        Wetter        Archiv          Anzeigen 

 Support    Kontakt    Site Map  

So 09.12.2001

 Nachrichten

Video soll Schuld
Bin Ladens belegen

Wachwechsel auf der Raumstation ISS
Selbstmordanschlag in Haifa: Vergeltung
Polizei findet acht
Tote in Container

Euro erhält den Karlspreis 2002
Armee befreit
deutsche Geisel

Schneechaos und Sturm in der Ägäis


 Sport

Bayer auf dem Weg zum "Herbstmeister"
Klitscho jetzt gegen Tyson oder Lewis
Hackl macht Rodler- Erfolge perfekt


 Magazin

Märchenschloss im Winter: Reise-Tipp
Filmstarts: Kino im Zeichen des "A"
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Rechtsstreit um DVD- Kopien geht weiter
Musikriesen starten Massenverkauf
Hühner, Frösche, Küsse: Besser ballern
RZ-Online-Adventskalender RZ-Online-Adventskalender

Kampf der Clans in Kandahar - Schwierige Suche nach Terror-Chef:

Video soll Schuld Bin Ladens beweisen

Anklicken zum Vergrößern
Die US- Luftwaffe bombardiert weiter die Bergfestung Tora Bora. Anti- Taliban- Kämpfer vermuten dort Bin Laden.

Washington/Kabul - Nach dem Fall von Kandahar machen die US-Streitkräfte und Anti-Taliban-Truppen in den Bergen Ost-Afghanistans gemeinsam Jagd auf Terroristenchef Osama bin Laden. Nach einem Bericht der "Washington Post" vom Sonntag sind die USA im Besitz eines Videos, das die Verantwortung Bin Ladens für die Anschläge vom 11. September belegt.

In dem 40-minütigen, noch unveröffentlichten Video, in dessen Besitz die USA in Dschalalabad in Ost-Afghanistan gelangten, beschreibe Bin Laden die Schäden nach den Anschlägen in New York als viel größer als erwartet und danke Gott dafür. Bundesverteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) will eine deutsche Beteiligung an einer UN- Friedenstruppe in Afghanistan davon abhängig machen, dass die Soldaten ihren Auftrag auch mit Waffengewalt durchsetzen dürfen. El-Kaida-Truppen leisten erbitterten Widerstand » weiter

Privates Gespräch: Schröder empfing Putin in zuhause in Hannover
Osama Bin Laden: Der meistgesuchte Mann der Welt
70 Prozent für Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan
Grafik: Der El-Kaida-Stützpunkt Tora Bora
Chronologie der Taliban-Kapitulationen in Afghanistan
"Amerika muss helfen": Bombenopfer fordern Wiedergutmachung

Neuer Kommandant bringt frische Äpfel mit - Geduld gefordert:

Wachwechsel auf der Raumstation ISS

Anklicken zum Vergrößern
Ein Logistik- Modul wird aus dem Frachtraum entladen.

Cape Canaveral - In der internationalen Raumstation (ISS) hat eine neue Besatzung das Kommando übernommen. Die drei Raumfahrer aus Russland und den USA kamen mit der Raumfähre "Endeavour", die in der Nacht zum Samstag in 400 Kilometern über Osteuropa planmäßig an der ISS andockte.

Sie sollen ein halbes Jahr im All bleiben. Nach dem Öffnen der Luken kam zuerst der neue russische Kommandant Juri Onufrienko an Bord. Als Gastgeschenk brachte er seinem Vorgänger Frank Culbertson frische Äpfel mit. "Dies ist ein großartiger Ort, ihr werdet gerne hier sein", sagte Culbertson der neuen Besatzung. Er mahnte sie zugleich, Geduld zu haben und tolerant zu sein. 6000 US-Fähnchen im Gepäck » weiter

22-jährige Jura-Studentin zur Miss France gewählt

Anklicken zum Vergrößern

Mülhausen - Die Jura-Studentin Sylvie Tellier (auf dem Foto rechts) ist zur Miss France 2002 gewählt worden. "Das ist ein Traum, ich fühle mich wie auf Wolken", sagte die 22-Jährige, die sich in der Nacht zum Sonntag gegen 45 Mitbewerberinnen durchsetzte. Die neue Miss France hat blaue Augen, blondierte Haare und ist 1,72 Meter groß. Sie verbrachte ihre Kindheit an der Atlantikküste und bereitet sich mit dem Studium in Lyon auf eine Karriere als Anwältin vor. Für die Wahl zur Miss France müssen die Bewerberinnen ein Auswahlverfahren in drei Etappen bestehen. Im zweiten und dritten Durchgang können sich Fernsehzuschauer beteiligen. Allerdings bleibt die Stimmenmehrheit bei einer Jury. Damit soll nach Angaben der Veranstalter verhindert werden, dass regionale Vorlieben der Zuschauer den Ausschlag geben. Die Wahl der Miss France 2002 wurde aus der ostfranzösischen Stadt Mülhausen live im Fernsehen übertragen.

AFP - Foto: AP
Das Foto des Tages

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ von heute » RZ von heute
» RZ-Textarchiv
» Der Verlag im Netz




Sonderteil zur Bundesliga
Sonderteil zur Fußball-Bundesliga



 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 09.12.2001 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 08.12.2001 | ältere Ausgaben

» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum