IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

So 09.12.2001

 Nachrichten

   vom 09.12.01

Video soll Schuld
Bin Ladens belegen

Wachwechsel auf der Raumstation ISS
Selbstmordanschlag in Haifa: Vergeltung
Polizei findet acht
Tote in Container

Euro erhält den Karlspreis 2002
Armee befreit
deutsche Geisel

Schneechaos und Sturm in der Ägäis
38 Tote durch mysteriösen Virus
22-jährige Studentin ist Miss France
Wetter: Kalt und
sonnig im Westen

Karikatur
Foto des Tages


 Sport



 Magazin



 Internet

[an error occurred while processing this directive]

Illegale Einwanderer gestorben - Polizei sucht nach Hintermännern:

Polizei findet acht Tote im Container

Die irische Polizei untersucht den Lkw bei Dublin, in dem die Leichen gefunden wurden.

Dublin - Nach dem Tode von acht illegalen Einwanderern in einem Container in Irland hat die Polizei die Suche nach den Hintermännern eines Menschenschmuggel-Ringes aufgenommen. Ein Polizeisprecher sagte am Sonntag, die Herkunft der "Illegalen" sei noch unklar.

Die Leichen - zwei der Toten sind Kinder im Alter zwischen zehn und zwölf Jahren - waren am Vortag in einem Möbelcontainer gefunden worden, der aus Belgien kam und im Hafen Waterford ausgeladen wurde. Fünf Überlebende, vier Männer und eine Frau, wurden ins Krankenhaus gebracht.

"Furchtbare Tragödie"

Der Container war nach Angaben der Polizei aus Mailand über Köln und den belgischen Hafen Seebrügge nach Irland gekommen. Es sei noch unklar, wo die Menschen in den Container gelangt seien. Einer der Überlebenden sprach Türkisch. Die Polizei hatte zunächst vermutet, dass es sich um Osteuropäer handelte; sie wollte sich am Sonntag jedoch nicht festlegen. Der irische Premierminister Bertie Ahern zeigte sich am Sonntag entsetzt über die "furchtbare Tragödie".

8400 beantragte Asyl

In den vergangenen zehn Monaten haben in Irland rund 8400 Menschen Asyl beantragt. 1992 betrug die Zahl der Asylsuchenden nur 39. Die meisten Asylsuchenden kommen aus Nigeria, Rumänien, Polen und der Ukraine. Rund 5500 Anträge sind noch nicht entschieden. Die irischen Behörden haben in diesem Jahr 295 Menschen wegen mangelnder Asylgründe abgeschoben.

dpa - Foto: dpa


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web




Sonderteil zur Bundesliga
Sonderteil zur Fußball-Bundesliga



Zuletzt geändert am 9. Dezember 2001 15:37 von aj

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum