IVWPixel Zählpixel

  Regiolinks    Suchmaschinen    Computer-ABC    News 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

Mittelalter-Trend bei Computerspielen:

Ritter aus dem Rechner

Anklicken zum Vergrößern
Burgen bauen und Waffen schmieden - in "Stronghold" muss jederzeit mit feindlichen übergriffen gerechnet werden.

Gegensätze ziehen sich an - eine Spruchweisheit, die sich auch im Lager der Computerspieler bewahrheitet. Denn was liegt weiter auseinander als ein hoch gerüsteten Computer und mittelalterliche Ritterspiele, High-Tech und Handel mit alten Koggen?

Doch gerade dem Reiz der Kombination dieser gegensätzlichen Welten unterliegen, wie es scheint, immer mehr Spiele- Entwickler und auch Millionen von Spielern.

Riesige Menge von Angeboten

Mittelalter - der Begriff steht, je nach wissenschaftlicher Auslegung, für eine Phase der Weltgeschichte, die im frühen ersten Jahrtausend unserer Zeitrechnung begann. Das Ende des Mittelalters wird mal auf das 15., mal auf das 17. Jahrhundert gelegt. Doch abgesehen von solchen Feinheiten ist das Mittelalter vor allem die Zeit der Ritter und Entdecker, der fahrenden Händler und der Burgen.

Anklicken zum Vergrößern
Moderner Klassiker unter den Mittelalterspielen - im Frühjahr 2002 kommt mit "Anno 1503" der Nachfolger von "Anno 1602" heraus.

Die Zahl der Spiele, die sich dieses Zeitalters als Kulisse bedienen, ist kaum mehr überschaubar. Auch wenn die Art der Umsetzung unterschiedlich ist: Mal finden sich annähernd reale Szenarien, mal wird mit den Mythen und Geheimnissen dieser längst vergangenen Welten im wahrsten Sinne des Wortes gespielt.

Einfache Konzepte vor Mittelalter-Kulisse

Der jüngste Erfolg des digitalen Mittelalters trägt den Namen "Stronghold". Die Burgen-Aufbausimulation fand nach Angaben des deutschen Vertriebs Take2 Interaktive in nur etwa vier Wochen rund 100 000 Käufer. Ein Grund für diesen und ähnliche Erfolge in Sachen mittelalterliche Spiele ist nach Angaben der Fachleute darin zu sehen, dass sich der Mensch vor dem Computer vergleichsweise schnell in die mittelalterliche Spielewelt einfinden kann.

weiter: Handeln in der Epoche von Seuchen und Piraten weiterblättern
 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web



Die Links der Region



Zuletzt geändert am 10. Dezember 2001 16:19 von mwege

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum