IVWPixel Zählpixel

  Verlag im Netz     KEVAG Telekom    Firmen-Netz 

 KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker        Wetter        Archiv          Anzeigen 

 Support    Kontakt    Site Map  

Di 11.12.2001

 Nachrichten

El Kaida-Kämpfer auf Flucht nach Pakistan
Warme Decken für Sonnensegel-Motoren
Harald Juhnke (72)
lebt im Pflegeheim

Drogenprozess: Daum bricht sein Schweigen
Milosevic wegen Völkermord angeklagt
Vergleichsvorschlag
zu Schulfach Religion

Fast 200 Mio. Mark Strafgeld für Banken


 Sport

DFB-Pokal: Lautern nimmt Mainzer Hürde
Ratlosigkeit: Was
ist mit Gladbach los?

Schumis Ferrari: Dünn und windschnittig


 Magazin

Kino: "Memento" - Mordfall als Puzzle
Filmstarts: Kino im Zeichen des "A"
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

DVD-Player: Renner im Weihnachtsgeschäft
Spiele-Trend: Ritter aus dem Rechner
Surftipp: Vor dem Klicken denken
RZ-Online-Adventskalender RZ-Online-Adventskalender

Anti-Taliban-Truppen melden Eroberung der Bergfestung - Kapitulation?

El-Kaida-Kämpfer in Tora Bora am Ende

Anklicken zum Vergrößern
Ein Anti- Taliban- Kämpfer betet neben einem Panzer. Der Widerstand seiner Gegner ist anscheinend gebrochen.

Tora Bora - Der Widerstand der El-Kaida-Kämpfer von Osama bin Laden in der Bergfestung Tora Bora ist offenbar gebrochen. Die Anti-Taliban-Kämpfer forderten sie ultimativ auf, Tora Bora noch am Mittwoch bedingungslos zu übergeben.

Nach Angaben der afghanischen Milizen versuchten viele El-Kaida-Kämpfer nach Pakistan zu fliehen. Die Führung einer UN-Friedenstruppe für Afghanistan will offenbar Großbritannien übernehmen. Der Militärchef der afghanischen Milizen bei Tora Bora, Mohammed Saman, rief einen Waffenstillstand aus. Zuvor hatten sich zumindest einige El-Kaida-Kämpfer bereit erklärt, über eine Kapitulation zu verhandeln. "Wir versuchen, Ihnen den Weg abzuschneiden" » weiter

Bush will Beweis-Video von Bin Laden veröffentlichen
Stichwort El Kaida: Fanatische Freiwillige aus aller Herren Länder
Grafik: Der El-Kaida-Stützpunkt Tora Bora
Hintergrund: Aufstieg und Fall der Taliban
Chronik: Die Ereignisse seit dem 11. September 2001
Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan noch vor Weihnachten?

Stromproblem auf der ISS bei Außeneinsatz beseitigt:

Warme Decken für Sonnensegel-Motoren

Anklicken zum Vergrößern
Völlig schwerelos: Linda Godwin und Daniel Tani bei der Arbeit.

Washington - Zwei Astronauten des an der Internationalen Raumstation ISS angedockten Shuttle Endeavour sind ins All ausgestiegen, um ein Strom-Problem zu beseitigen.

Die Amerikaner Linda Godwin und Daniel Tani befestigten erfolgreich Wärmedecken an zwei Motoren, die die Bewegung des mächtigen ISS-Sonnensegels in Richtung Sonne steuern. Diese Maschinen liefen in der Vergangenheit häufig zu hochtourig und setzten sogar mehrere Male aus. Extreme Temperaturschwankungen » weiter

Strom fürs Handy vom T-Shirt: Hauchdünne Solarzellen

Schwarzenegger: Gute Laune trotz Rippenbruch

Anklicken zum Vergrößern

Los Angeles - Action-Star Arnold Schwarzenegger hat sich bei einem Motorradunfall im kalifornischen Santa Monica mehrere Rippen gebrochen. Der 54 Jahre alte Schauspieler habe nach dem "leichten" Unfall zwar Schmerzen, sei aber schon wieder bei "guter Laune", sagte die Sprecherin des Hollywoodstars. Kein Wunder: Wie die Fachpresse kürzlich berichtete, soll der Schauspieler für seine nächste Rolle in "Terminator 3" eine Rekord-Gage in Höhe von 30 Millionen Dollar (rund 66 Millionen Mark) erhalten. Im April soll mit den Dreharbeiten begonnen werden. Der gebürtige Österreicher ist seit Jahren begeisterter Motorradfahrer.

dpa
Das Foto des Tages

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ von heute » RZ von heute
» RZ-Textarchiv
» Der Verlag im Netz




Sonderteil zur Bundesliga
Sonderteil zur Fußball-Bundesliga



 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 11.12.2001 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 10.12.2001 | ältere Ausgaben

» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum