IVWPixel Zählpixel

  Verlag im Netz     KEVAG Telekom    Firmen-Netz 

 KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

 Home        Kontakt     Site Map  

Mi 12.12.2001

 Sport

Sand schießt Schalke ins Viertelfinale
Nach Deisler auch
Kehl zu den Bayern

Schumi fordert verkleidete F1-Autos
Babbel kämpt gegen Nervenkrankheit
Ullrich: Mehr Training für den Tour-Sieg
Uefa-Cup: BVB vor lösbarer Aufgabe
Dreifach-Triumph
der Rodel-Frauen



 Nachrichten

Schily verbietet
den "Kalifstaat"

Kino: Gut, aber
kaum weihnachtlich

Wieder Anschlag in Israel: Acht Tote


 Magazin

"Kofi, Kofi, Kofi!": Rock-
Stars ehren Annan

Kino: "Memento" - Mordfall als Puzzle
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Weltweiter Schlag gegen Hacker-Gruppe
DVD-Player: Renner im Weihnachtsgeschäft
Spiele-Trend: Ritter aus dem Rechner

DFB-Pokal: Titelverteidiger, Hertha, Köln und Bayern weiter

Sand schießt Schalke ins Viertelfinale

Anklicken zum Vergrößern
Der Osnabrücker Torwart Uwe Brunn ist vor dem Münchner Paulo Sergio am Ball.

Titelverteidiger Schalke 04 hält Kurs auf eine erneute Finalteilnahme im DFB-Pokal. Der Vizemeister zog dank eines Treffers von Ebbe Sand durch ein 1:0 n.V. bei Regionalligist Darmstadt 98 ins Viertelfinale ein. Auch die Bundesligisten Hertha BSC Berlin und 1. FC Köln haben die Runde der letzten Acht erreicht.

Während die Hauptstädter nach 120 Minuten bei Eintracht Frankfurt 2:1 die Nase vorn hatten, benötigten die Domstädter bei Regionalligist KFC Uerdingen sogar das Elfemeterschießen (5:3) zum Weiterkommen. Champions-League-Sieger Bayern München setzte sich in seiner Nachholpartie beim Drittligisten VfL Osnabrück nur aufgrund einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit 2:0 durch und trifft im auf den 23. Januar verlegten Achtelfinale im Olympiastadion auf den VfL Wolfbsurg. Regionalligist stürmte munter drauf los » weiter

Nach Pokal-Aus: 05er wollen kein Lob - "Sehen uns in der Bundesliga"
Leverkusen schrammt an Pleite vorbei - Stuttgarter sauer auf Schiri

Hoeneß bestätigt: Nach Deisler wechselt auch Kehl zum FC Bayern

Freiburgs Jung-Star vor dem Absprung

Anklicken zum Vergrößern
Bald zum FC Bayern: Sebastian Kehl.

München - Weltpokalsieger FC Bayern München hat nach der Verpflichtung von Sebastian Deisler auch das Rennen um den zweiten heiß begehrten Jungstar der gewonnen. Bayern-Manager Uli Hoeneß bestätigte, dass Sebastian Kehl vom SC Freiburg spätestens ab Sommer 2003 für den Rekordmeister spielen wird.

Ob Kehl - wie der Noch-Berliner Deisler - schon nach der Weltmeisterschaft 2002 das Trikot des Champions-League-Siegers tragen wird, oder aber erst nach Auslaufen seines Vertrages in Freiburg am 30. Juni 2003, entscheide ganz allein der Jung-Profi, betonte Hoeneß: "Diese Freiheit hat er." "Keine Handgeld-Zahlungen" » weiter

Reutlingens Armin Veh wird neuer Trainer bei Hansa Rostock
In 13 Spielen nur ein Sieg: Was ist mit Mönchengladbach los?
Muss Röber gehen?: Trainerdiskussion bei Hertha nimmt kein Ende
Werder im Aufwind: "Schweiger" Schaaf auf Rehhagels Spuren
Neuer Job: HSV-Stürmer Yeboah zieht´s zu den Wüsten-Scheichs
Foto-Show: Der 16. Bundesliga-Spieltag in Bildern

Bier statt Fußball: Drittligist ließ Pokalspiel platzen

Madrid - Die Fußballer des spanischen Drittligisten CD Hospitalet haben ihr Pokal-Achtelfinalspiel gegen Deportivo La Coruna platzen lassen. Sie setzten sich in der Bar ihres heimischen Stadions gemütlich zu einem Bier zusammen und ließen den Vizemeister vergeblich warten. La Coruna zog damit kampflos ins Pokal-Viertelfinale ein und muss nicht mehr zum eigentlich fälligen Rückspiel antreten. Der Club aus Barcelonas Arbeitervorstadt Hospitalet inszenierte die Pokalposse aus Protest dagegen, dass er die Achtelfinalpartie gegen den renommierten Gegner nicht im eigenen Stadion austragen durfte. Das Star-Ensemble von La Coruna hatte sich geweigert, auf "Hospis" Kunstrasen-Platz anzutreten. Hospitalets Vereinspräsident Miguel Garcia sah sich in seiner Ehre verletzt und bezichtigte den Vizemeister der Feigheit. Der Drittligist muss seine starre Haltung nun teuer bezahlen. Ihm droht neben dem Pokal-Aus nicht nur eine hohe Geldstrafe, sondern auch der Ausschluss aus dem Wettbewerb der kommenden Saison.

dpa
Dramatische Minuten: Vater rettet Ronny Weller vorm Ertrinken
Möchtegern-Olympionike Raab in Not - Fitnesstest als Problem

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ-Sport von heute » RZ-Sport von heute



Sonderteil zur Bundesliga
Großer Sonderteil zur Bundesliga »


F 1
Großer F 1- Sonderteil mit Gewinnspiel »

Letzte Änderung: 12.12.2001 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 11.12.2001 | ältere Ausgaben

» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum