IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

Do 13.12.2001

 Sport

   vom 13.12.01

Pokal: Hitzfeld-Elf mit Glück und Routine
Champions League: Keine Reduzierung
Bayer oder BVB: Wer wird Herbstmeister?
Georg Hackl fährt mit Gegnern Schlitten
Biathlon: Luck greift zum falschen Ski
Boxen: "Tiger" will
ins Rampenlicht

Schumi fordert verkleidete F1-Autos
Babbel kämpt gegen Nervenkrankheit
Ullrich: Mehr Training für den Tour-Sieg
Uefa-Cup: BVB vor lösbarer Aufgabe
Baseball-Profis sind allesamt Millionäre


 Nachrichten



 Magazin



 Internet

[an error occurred while processing this directive]

Abschluss der Hinrunde: Bayer unterlag zuletzt vor 21 Jahren in Berlin

Zweikampf um die Herbstmeisterschaft

Um die "Herbstmeisterschaft" streiten am letzten Vorrundenspieltag nur noch Spitzenreiter Bayer Leverkusen und Verfolger Borussia Dortmund. Dem Tabellenführer könnte in Berlin, wo er seit 1980 nicht mehr verloren hat, schon ein Punkt für das erste Etappenziel in Richtung Titelgewinn reichen.

Anklicken zum Vergrößern
Spielt derzeit groß auf: Oliver Neuville.

Denn ein Sieg mit sechs Toren Differenz wird Verfolger BVB in Bremen wohl kaum gelingen, zumal die Hanseaten neun ihrer letzten zehn Spiele gewannen. Dortmund allerdings ging in den letzten fünf Auswärtsspielen als Sieger vom Platz. Meister Bayern München muss bei Angstgegner Hansa Rostock antreten. In der vergangenen Saison verlor der Titelverteidiger gegen Rostock beide Spiele.

Der 17. Spieltag im Stenogramm:

1860 München - Borussia Mönchengladbach: Herbert Laumen (2) und Luggi Müller schossen am 25. Oktober 1969 die Tore zum 3:0, dem bislang letzten Gladbacher Bundesligasieg in München. Am Saisonende wurden die Borussen zum ersten Mal deutscher Meister. Im Pokalspiel am 28. November war die Elf vom Niederrhein wieder dicht dran an einem Sieg, verlor aber nach 3:1-Führung noch 3:4. Gladbach ist seit sechs Runden sieglos und gewann nur eins der letzten zwölf Punktspiele (2:1 in Nürnberg). Die "Löwen" siegten in vier der letzten fünf Bundesligapartien und zuletzt dreimal in Folge.

Hertha BSC Berlin - Bayer Leverkusen: Nach zwei Toren von Paul Dörflinger und einem Treffer von Henrik Agerbeck siegten die Berliner am 26. Januar 1980 gegen Leverkusen - und seither zu Hause gegen die Werkself nicht mehr. In den letzten drei Heimspielen erzielte Hertha insgesamt nur ein Tor, das Sebastian Deisler beim 1: 1 am 12. Mai dieses Jahres erzielte. Leverkusen geriet in sechs der letzten sieben Ligaspielen 0:1 in Rückstand und ging doch als Sieger vom Platz. Leverkusen gewann acht der letzten neun Bundesligaspiele, Hertha fünf der letzten sieben. Oliver Neuville (5) und Michael Ballack (4) erzielten neun der letzten 13 Bayer-Tore. - Vergangene Saison: 1:1 und 0:4.

Anklicken zum Vergrößern
Trainer Demuth zeigt es an: Dem FC St. Pauli helfen nur drei Punkte, sonst ist der Abstieg wohl kaum noch zu verhindern.

1. FC Nürnberg - FC St. Pauli: Die Hanseaten feierten am 9. Dezember 1989 mit einem 1:0 durch Jörn Großkopf ihren einzigen Erfolg überhaupt gegen den "Club", der nur eins seiner letzten neun Punktspiele gewann (2:0 gegen Rostock am 18. November). In neun von 16 Partien blieben die Franken ohne Torerfolg. St. Pauli verlor die letzten sechs Spiele in Folge und kassierte dabei insgesamt 19 Gegentreffer. Die Elf vom Millerntor erzielte die Hälfte ihrer 16 Saisontore in der letzten Viertelstunde. - Vergangene Saison: 1:2 und 0:1.

Werder Bremen - Borussia Dortmund: Von den letzten sechs Duellen an der Weser gewannen beide Teams je zwei. Am 9. September 2000 hatte der BVB durch Treffer von Christian Wörns und Otto Addo mit 2:1 die Nase vorn. Bremen gewann neun der letzten zehn Punktspiele (die letzten sechs in Folge) und kassierte dabei insgesamt nur zwei Gegentore. Dortmund gewann ebenfalls die letzen sechs Bundesligaspiele mit insgesamt nur einem Gegentor. Mit Ausnahme von der Arena AufSchalke, wo sie 0:1 gegen den Erzrivalen verloren, verließen die Westfalen in dieser Saison jedes fremde Stadion als Sieger. Der BVB hat die beste Abwehr der Liga mit nur neun Gegentoren. Davon fielen nur drei vor der Pause. - Vergangene Saison: 1:2 und 0:0.

Hamburger SV - SC Freiburg: Uwe Spies erzielte am 13. April 1995 beide Tore zum 2:1-Sieg der Freiburger. Dieser Erfolg blieb bislang der einzige der Schwarzwälder beim HSV, der die letzten vier Heimspiele gegen den SCF mit insgesamt 14:2 Toren gewann. Abgesehen vom 4:3 im Derby gegen St. Pauli schossen die Hanseaten in den letzten sechs Runden insgesamt nur ein Tor (beim 1:4 in Leverkusen). Auch Freiburg traf in den letzten vier Runden (ein Punkt) insgesamt nur einmal ins Netz. - Vergangene Saison: 5:0 und 0:0.

Seit zwölf Spielen ohne Sieg: Cottbus muss in Köln ran weiterblättern
 

[an error occurred while processing this directive]
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web



Sonderteil zur Bundesliga
Großer Sonderteil zur Bundesliga »


F 1
Großer F 1- Sonderteil mit Gewinnspiel »



Zuletzt geändert am 13. Dezember 2001 16:48 von sab

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum