IVWPixel Zählpixel

  Verlag im Netz     KEVAG Telekom    Firmen-Netz 

 KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker        Wetter        Archiv          Anzeigen 

 Support    Kontakt    Site Map  

Fr 14.12.2001

 Nachrichten

Breite Mehrheit für Anti-Terror-Paket
Erster deutscher Web-Award verliehen
Eiseskälte: Minus 30 Grad auf der Zugspitze
"Richter Gnadenlos" auf der Anklagebank
Für Deutsche gibt´s genug Euro-Münzen
Umfrage: Rot-Grün derzeit ohne Mehrheit
EU will weiter mit Arafat sprechen


 Sport

Kampf um Herbst-Titel: Bayer oder BVB?
Biathlon: Mädels siegen auch ohne "Drei"
Ski alpin: "Jet" Ghedina fliegt zum Heimsieg


 Magazin

Einfach aber sexy: Modetrends der Promis
Kino: Gut, aber
kaum weihnachtlich

FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Musik zur Miete - Der Teufel steckt im Detail
FBI will Virus zur Ermittlung einsetzen
Weltweiter Schlag gegen Hacker-Gruppe
RZ-Online-Adventskalender RZ-Online-Adventskalender

Bundestag verabschiedet mit großer Mehrheit zweites Anti-Terror-Paket

Schily: "Maximum an Sicherheit"

Anklicken zum Vergrößern
Der Streit um die biometrischen Merkmale ist noch nicht beendet. Derzeit ist die Erfassung von Fingerabdrücken nur für die Visaerteilung vorgesehen.

Berlin - Drei Monate nach den Terroranschlägen in New York und Washington hat der Bundestag mit breiter Mehrheit die umfassendsten Sicherheitsgesetze in der deutschen Rechtsgeschichte verabschiedet.

Dem von Innenminister Otto Schily (SPD) vorgelegten Anti- Terror- Gesetz stimmte bei einer Enthaltung auch die CDU/CSU zu. FDP und PDS lehnten das Gesetz wegen rechtsstaatlicher Bedenken und wegen des Eilverfahrens ab. Das zweite Anti-Terror-Paket ändert Sicherheitsbestimmungen in etwa 100 Gesetzen. Endgültig wird sich damit am 20. Dezember der Bundesrat befassen. Schily will auch Fingerabdrücke in Personalausweisen » weiter

Eckpunkte des Sicherheitspakets II - Sky Marshalls in Flugzeugen
Widersprüchliche Meldungen: Bin Laden umzingelt oder geflüchtet?
Video liefert Beweise gegen Bin Laden
Foto-Doku: Das Bin-Laden-Video in Bildern
Marine-Einheiten für Anti-Terror-Einsatz starten am 2. Januar

Zum ersten Mal Deutscher Internet Award verliehen:

Der Clou des Manitu

Stuttgart - Die besten deutschen Online-Angebote sind erstmals mit dem Deutschen Internet Award ausgezeichnet worden. In Stuttgart fand die Preisverleihung vor gut 800 geladenen Gästen statt. Dabei bewährten sich erfolgreiche Namen und Projekte auch in der virtuellen Welt.

Die Jury entschied in den Kategorien Film, TV, Radio, Musik, Sport und Werbung über das jeweils beste Internet-Angebot. Zwei weitere Preise, für Innovation und Beliebtheit, wurden durch knapp drei Millionen Internet-Nutzer per Urwahl bestimmt. Schumi und Edgar prämiert » weiter

Mehr Tipps aus der Redaktion

"11. September" ist das Wort des Jahres

Anklicken zum Vergrößern

Wiesbaden - "Der 11. September" ist das Wort des Jahres 2001. Das gab die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) n Wiesbaden bekannt. Auch die nächsten drei prägenden Wörter des Jahres beziehen sich auf die schrecklichen Ereignisse in den USA: "Anti-Terror-Krieg", "Milzbrandattacke" und "Schläfer". Es folgen "Stammzellenimport", "Schlafmünzen", "Homo-Ehe", "Agrarwende", "Luderliga", "Riester-Rente", "Simsen" sowie der Satz "Und das ist (auch) gut so!". Die Terroranschläge in New York und Washington haben nach Wertung der GfdS-Jury im zu Ende gehenden Jahr den Sprachgebrauch auch in Deutschland wesentlich beeinflusst. "Luder" in allen Variationen » weiter

Das Foto des Tages

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ von heute » RZ von heute
» RZ-Textarchiv
» Der Verlag im Netz




Sonderteil zur Bundesliga
Sonderteil zur Fußball-Bundesliga



 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 14.12.2001 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 13.12.2001 | ältere Ausgaben

» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum