IVWPixel Zählpixel

  Verlag im Netz     KEVAG Telekom    Firmen-Netz 

 KEVAG    Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Kino    Musik    Lifestyle    Reise    Übersicht 

 Veranstaltungskalender     Home          Kontakt     Site Map  

Mi 19.12.2001

 Magazin

"Plötzlich Prinzessin" Zuckersüßes Kino
Rick Astley: Comeback, das keins sein will
FLASH! -
Bilder des Tages

Kleiner Hobbit ganz groß: "Herr der Ringe"
Inselwelt am Ende des Regenbogens: Reise
Pariser Schau: Brie auf Stroh und Champagner
Neue Bücherwelt für Kids und Teenies


 Nachrichten

Anti-Terror-Kampf auch gegen Somalia?
Essenz des "Herrn
der Ringe" im Kino

Forscher: Codewort- Chaos beenden


 Sport

Bayer überwintert an der Tabellenspitze
Biathlon-Doppelsieg: Luck vor Fischer
H.H. Frentzen: Nur bei Minardi ist ein Platz frei


 Internet

Neues Portal - Mehr Popstars zum Saugen
Napster ist tot - doch MP3 lebt weiter
Neue Spiele für lange Winterabende

Zuckersüßes Kino-Märchen à la Hollywood: "Plötzlich Prinzessin"

Traumfabrik der charmantesten Art

Anklicken zum Vergrößern

Berlin - Seit seinem Welterfolg "Pretty Woman" ist klar: Regisseur Garry Marshall liebt es zuckersüß. Dementsprechende Erwartungen erfüllt seine neueste romantische Komödie, "Plötzlich Prinzessin", nahezu perfekt. Das ist Traumfabrik der charmantesten Art.

Die Story rankt sich um die Erlebnisse der 15-jährigen Mia (Anne Hathaway). Überraschend erfährt sie von der Großmama aus Europa (Julie Andrews), dass sie eine waschechte Prinzessin ist. Eine Mischung aus Julia Roberts, Audrey Hepburn und Judy Garland » weiter

"Plötzlich Prinzessin" - Die Filmsite bei RZ-Online
Fotos: Eindrücke aus dem Film
Bald im Kino: Alle Filmstarts vom 19. und 20. Dezember
Kino-Programm: Was läuft wo im RZ-Online-Land
Umsonst ins Kino Mit dem Memory-Spiel

80er-Star Rick Astley singt wieder:

Ein Comeback, das keins sein will

Anklicken zum Vergrößern

Acht Jahre lang war er praktisch untergetaucht - fast eine Ewigkeit im schnelllebigen Pop-Geschäft. So schnell wie Rick Astley Mitte der 80er mit seinen munter-fröhlichen Pop-Hits wie "Together Forever" und "Whenever You Need Somebody" weltberühmt wurde, so schnell war er auch wieder vergessen. Nun meldet sich der 35-jährige Brite zurück.

"Ich erwarte keinen Welterfolg, und ich will ihn auch nicht", sagt er entspannt. "Ich bin mein eigener Boss und kann selbst entscheiden, wann ich die Platte wo herausbringe." Zuerst veröffentlichte er sein neues Album "Keep It Turned On" Mitte November in Nord- und Mitteleuropa, auch in Deutschland. Seine Single "Sleeping" ist bereits fester Bestandteil der Radioprogramme. Eine richtige Auszeit ohne Musik » weiter

Neue CDs: Von Sarah Connor bis Busta Rhymes
Neu in der Musik-Galerie: Bro'Sis

Winona Ryder wollte für Filmrolle üben

Anklicken zum Vergrößern

Winona Ryder (30), Hollywood-Star, hat für ihren Ladendiebstahl in Beverly Hills nach Zeitungsangaben eine ungewöhnliche Entschuldigung vorgebracht. Den Sicherheitsleuten gegenüber habe sie erklärt, nur für einen neuen Film zu üben. Ryder war am vergangenen Mittwoch in dem Luxus-Kaufhaus "Saks Fifth Avenue" mit unbezahlter Ware im Wert von rund 4800 Dollar (10 500 Mark/5370 Euro) gestellt worden. Ein Regisseur soll ihr die praktische Übung empfohlen haben. Winona soll jetzt in Promi-Klinik Promises in Malibu behandelt werden » weiter

Julia Roberts bald unter der Haube?

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ-Kultur von heute » RZ-Kultur von heute





 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 19.12.2001 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 18.12.2001 | ältere Ausgaben

» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum