IVWPixel Zählpixel

  Verlag im Netz     KEVAG Telekom    Firmen-Netz 

 KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

 Home        Kontakt     Site Map  

Sa 22.12.2001

 Sport

Sportjahr 2001: Fans zitterten und jubelten
SC Freiburg: "Kehl
kann sofort gehen"

Skispringen: Malysz bricht alle Rekorde
Boxen: Promoter King plant "Tyson-Festival"
Biathlon: Ersatzmann Wolf ganz stark
Ski: Hilde Gerg im Pech / Vidal im Glück
2. Liga: Hannover stürmt an die Spitze


 Nachrichten

Deutschland steckt im Schnee-Chaos
2001: Nicht nur ein
Jahr des Unheils

Bundestag beschließt Afghanistan-Einsatz


 Magazin

Robbie Williams ist der Sieger: Rock&Pop 2001
Winterlich: Schnee- Spaß mit RZ-Online
FLASH! -
Bilder des Jahres



 Internet

Kostenlose SMS- Dienste vor dem Aus?
IBM: Durchbruch bei atomarem Rechner
Neues Portal - Mehr Popstars zum Saugen

Sportjahr 2001: Fans im Wechselbad der Gefühle - 50 WM-Titel

Jubel um Schumi, Zittern um Nationalelf

Anklicken zum Vergrößern

Michael Schumacher und Martin Schmitt, Jutta Kleinschmidt und Hannah Stockbauer, Erik Zabel und Ludger Beerbaum, Martina Ertl und Gunda Niemann-Stirnemann, Lars Riedel und Claudia Müller - auch das olympischen Zwischenjahr 2001 bescherte dem deutschen Sport große Erfolge großer Athleten.

Und doch bleibt die Bilanz trotz der rund 50 Weltmeistertitel getrübt: Mit der Fußball- Nationalmannschaft qualifizierte sich das liebste Kind der Fans mit Mühe und Not für die Weltmeisterschaft 2002. Bayern feiern erfolgreichstes Jahr der Vereinsgeschichte » weiter

Von Januar bis Dezember: Das Sportjahr 2001 in Bildern
Foto-Show: Die schönsten Sport-Bilder des Jahres
Sport-Sprüche 2001: "Ich muss die Spieler aus der Ekstase holen"
Ausblick auf 2002: Hoffen auf Olympia-Gold und WM-Tore

Freiburgs Präsident Stocker:

Kehl kann zum 1. Januar gehen

Anklicken zum Vergrößern

Freiburg - Fußball-Bundesligist SC Freiburg ist bereit, Jung-Nationalspieler Sebastian Kehl sofort ziehen zu lassen.

"Wenn er sagt, er will bleiben, kann er bleiben. Wir würden es aber vorziehen, wenn wir uns mit Borussia Dortmund einigen, dass er zum 1. Januar geht", sagte Club-Präsident Achim Stocker am Samstag in der ARD- "Sportschau". Kehl hatte am Freitag in einer über seine Rechtsanwälte verbreiteten Pressemitteilung bekannt gegeben, zu Borussia Dortmund und nicht zum FC Bayern München zu wechseln. Bayern-Manager Uli Hoeneß droht mit Gericht » weiter

Rätselraten beendet: Kehl wechselt zu Borussia Dortmund
Ottmar Hitzfeld: "So kaputt war der FC Bayern noch nie"
Völler im Interview: "Bayern kommt wieder"
Hoffen und Bangen bei WM-Städten 2006: Aus 16 werden zwölf
DFB legt Prämien fest: 180.000 Mark pro Nase für WM-Titel 2002

Englische Profis lassen die Puppen tanzen

London - Weihnachtszeit, Zeit für Besinnung? Denkste! Nicht so in England - auf der Insel lassen die Herren Fußballer in diesen Tagen die Puppen tanzen, nichts scheint den Akteuren derzeit peinlich genug zu sein. Von London bis Oldham, von Blackburn bis Manchester jubeln die "Klatschblätter", ärgern sich die Klub-Bosse, und schütteln die Fans nur noch mit dem Kopf. Den Vogel schossen die Spieler von Erstligist West Ham United ab. Im populären Nachtklub im Londoner Viertel Westend endete die mannschaftsinterne Weihnachtsfeier im Eklat. Einer der Profis urinierte im VIP-Bereich, ein anderer musste sich justament übergeben, als der Kellner die Rechnung über 5700 Mark auf den Tisch legte. Seitdem heißt es für die Hammers: "You're not welcome!" "Besäufnis erster Klasse" » weiter

Die ersten Schwünge: Hermann Maier zurück auf der Piste

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ-Sport von heute » RZ-Sport von heute



Sonderteil zur Bundesliga
Großer Sonderteil zur Bundesliga »


F 1
Großer F 1- Sonderteil mit Gewinnspiel »

Letzte Änderung: 22.12.2001 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 21.12.2001 | ältere Ausgaben

» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum