IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

Zunge fror an Ampel fest - und andere "Weihnachtsgeschichten"

Heilbronn - Die Gesetze der Wärmelehre hat ein besonders neugieriger Zeitgenosse am Weihnachtsvorabend in Neckarsulm zu testen versucht. Eigenen Angaben zufolge wollte er mit seiner Zunge herausfinden, wie ein Ampelmast schmeckt. Nach Angaben der Polizei Heilbronn kam es zu einer schmerzhaften Verbindung: Der Mann blieb mit der Zunge an der eiskalten Ampel kleben. Das Rote Kreuz befreite ihn schließlich aus seiner misslichen Lage.

Weihnachts-Ausflug zum Vater endete nach 200 Kilometern

Essen - Zwei sieben und zwölf Jahre alte Brüder aus Essen haben sich am frühen 1. Weihnachtsfeiertag mit einem stibitzten Auto auf den Weg zu ihrem Vater nach Dänemark gemacht. Mehr als 200 Kilometer hatten die Jungen nach Angaben der Polizei bereits unfallfrei auf der Autobahn zurückgelegt, als sie von der Autobahnpolizei kurz vor Hannover gestoppt wurden. Den Beamten erklärten sie, sie seien mit ihrer Mutter im September aus Dänemark nach Essen gezogen und wollten den schmerzlich vermissten Vater zum Fest besuchen.

Sieben "Schneeschweinchen" ausgesetzt

Berlin - Sieben Baby-Meerschweinchen und 2 Muttertiere sind in einem vom Schnee schon aufgeweichten Karton neben der Mülltonne des neuen Tierheims im brandenburgischen Hohenschönhausen ausgesetzt worden. Ein Tierheim-Mitarbeiter entdeckte die "Schneeschweinchen" am 1. Weihnachtsfeiertag. Seiner Meinung nach hat sich die Moral vieler Tierbesitzer unter dem Weihnachtsbaum nicht geändert: Insgesamt landeten seit Heiligabend sieben Hunde, zwei Katzen, fünf Kaninchen, eine Ratte und die sieben Meerschweinchen im Tierasyl.

Voll, bitte - Polizei half

Berlin - Ein Tankwart aus dem brandenburgischen Spremberg hatte am Sonntag vor Weihnachten besondere Kundschaft: Mit vereinten Kräften schoben vier Kinder einen Polo in seine Tankstelle. Weil die Kinder weder Geld noch Fahrzeugpapiere bei sich hatten, rief er die Polizei. Bei der anschließenden Befragung stellte sich heraus, dass die vier im Alter zwischen 8 und 13 Jahren allein eine Spritztour von Hoyerswerda nach Spremberg unternehmen wollten - in einem von einem 19-jährigen Bekannten geliehenen Wagen. Weil der Tank leer war, mussten sie eine Zwangspause an den Zapfsäulen einlegen. Die Beamten lieferten die Kinder wohlbehalten im Polizeiauto bei ihren Eltern ab - Weihnachten war gerettet.

Heiratsantrag aus Kandahar live im Fernsehen

Washington - Timothy Fouts, Korporal der US-Army, hat seiner Freundin Jenny Hayman in den USA live im Fernsehen aus Kandahar (Afghanistan) einen Heiratsantrag gemacht. "Jenny, willst Du mich heiraten" fragte der Marineinfanterist Fouts in einer CNN-Sendung das völlig überraschte Mädchen. "Weißt Du auch, wie viele Leute dies sehen?" fragte Jenny überwältigt - doch vorher hatte sie schon Ja gesagt. "Das ist mein schönstes Geschenk."

Entlaufener Emu hielt die Polizei auf Trab

Seevetal - Ein entlaufener Emu hat am 1. Weihnachtsfeiertag die Polizei von Seevetal (Niedersachsen) auf Trab gehalten. Eine Frau hatte den Vogel auf einem Feld gesichtet. Den alarmierten Beamten sei es "durch Hin- und Herfahren mit dem Streifenwagen und schnelles Hinterherlaufen" gelungen, den Emu von der nahen Autobahn 7 und einer Bahnstrecke fern zu halten, teilte die Polizei mit. Einfangen ließ sich das scheue, etwa 1,50 Meter große Tier aber nicht. Erst ein speziell ausgebildeter Beamter konnte den straußenähnlichen Vogel mit einem Betäubungsmittelgewehr vorübergehend lahm legen. Die Polizisten und der inzwischen eingetroffene Besitzer fesselten den Emu und brachten ihn zurück nach Hause.

dpa


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


Schnee-Spaß Ski-Special



Sonderteil zur Bundesliga
Sonderteil zur Fußball-Bundesliga



Zuletzt geändert am 26. Dezember 2001 15:47 von jo

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum