IVWPixel Zählpixel

  Verlag im Netz     KEVAG Telekom    Firmen-Netz 

 KEVAG    Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Kino    Musik    Lifestyle    Reise    Übersicht 

 Veranstaltungskalender     Home          Kontakt     Site Map  

Do 03.01.2002

 Magazin

Wyclef Jean bekennt sich zum Hip-Hop
Kino: Anspruch,
Drama und Mystik

FLASH! -
Bilder des Tages

1. AFI Awards: Oscar-Rennen beginnt
CDs: Von Anastacia bis Radiohead
Zugspitze: Viel Piste, wenig Party
Bühnen: Klassik
kontra Moderne



 Nachrichten

Europa versinkt
unter Schneemassen

USA rüsten sich gegen Cyber-Attacken
Zwölfjähriges Mädchen ersticht Jungen (15)


 Sport

Hannawald und Schmitt glänzen in der Quali
Hallenfußball ist vom
Aussterben bedroht

Ronny Ackermann fährt nächsten Sieg ein


 Internet

"de": Häufigstes Länderkürzel der Welt
CD-ROM: Springen und Laufen mit "Rayman M"
Kostenlose SMS- Dienste vor dem Aus?

Fugees Sänger Wyclef Jean bekennt sich zum Hip-Hop:

Die Wege des Erneuerers

Anklicken zum Vergrößern

"Egal was ich mache, ich bin ein Hip-Hop-Künstler", sagt Wyclef Jean. Sein bisheriges Schaffen spricht allerdings nicht unbedingt für diese Aussage - nicht nur, weil er gerade mit dem Pink-Floyd-Cover "Wish You Were Here" die Charts erobert.

Jeans Abweichlertum vom Hip-Hop hat eine lange Geschichte. Als Mitglied der Band The Fugees coverte er Roberta Flacks Souljazz-Stück "Killing Me Softly With His Song", übersetzte es in ein Hip-Hop beeinflusstes "Killing Me Softly". Ähnlich verfuhr er mit Bob Marleys "No Woman, No Cry". Auch später als Solokünstler ergänzte er seine Musik immer wieder mit bekannten Melodien wie in seinen Stücken "We Try To Stay Alive" mit Bee Gees-Sample, seiner "Guantanamera"-Version oder eben jetzt mit "Wish You Were Here". Mutiger Grenzgänger » weiter

Reingucken: "Wish You Were Here"-Video
RZ-Online Tourneekalender: Daten, Bühnen, Ticket-Infos
Neue CDs - von Anastacia bis Radiohead

Filmstarts vom 3. Januar - Auf Phantasy-Knüller folgen...

Anspruch, Drama und Mystik

Anklicken zum Vergrößern Anklicken zum Vergrößern Anklicken zum Vergrößern

Das Kino-Jahr 2001 verabschiedete sich mit Film-Feuerwerken wie "Harry Potter" oder "Der Herr der Ringe". Die erste Filmstarts im Jahr 2002 sehen neben den Phantasy-Streifen daher eher blass aus.

So nimmt Regisseur Victor Salva in "Jeepers Creepers" sein Publikum mit auf einen Horrortrip. Mark Wahlberg alias Rock-Fan Chris Cole erlebt sein blaues Wunder: Von heute auf morgen wird er zum "Rock Star". Chris taucht ein in den Sumpf aus Drogen und Groupies und schon bald stützt er aus dem Rock'n'Roll-Himmel ab. Kino für Anspruchsvolle bietet David Lynch in "Mulholland Drive", einer Geschichte, um zwei schöne Frauen in der Metropole der Träume und Albtraumfantasien. Die Journalistin Nafas erlebt die "Reise nach Kandahar" mehr als eine Reise nach "Absurdistan". Sie will ihre Schwester besuchen, die während der bevorstehenden Sonnenfinsternis Selbstmord begehen will ...

Neu im Kino: Filmstarts am 3. Januar
Kino-Programm: Was läuft wo im RZ-Online-Land
Umsonst ins Kino Mit dem Memory-Spiel
Oscar-Rennen so offen wie lange nicht mehr

Robbie packt seinen Hintern aus

Anklicken zum Vergrößern
Robbie Williams und Nicole Kidman singen "Somethin' Stupid"

Popstar Robbie Williams (28) hat wieder seinen Hintern ausgepackt. Dieses Mal war es aber nicht, um seine Fans von der Bühne aus zu beeindrucken, sondern um Dannii Minogue (29) die Show zu stehlen. Die Australierin stand nämlich während einer Musikshow vor allem wegen ihres durchsichtigen Kleides im Mittelpunkt berichtet der "Star". Und das gefiel Williams gar nicht. Als ihm die Sängerin und Schwester von Kylie Minogue dann hinter der Bühne begegnete, zog er kurzerhand seine Hose runter und streckte ihr seinen nackten Pobacken entgegen. Und war natürlich wieder im Gespräch.

dpa
"Ally McBeal" wird Mutter

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ-Kultur von heute » RZ-Kultur von heute


Schnee-Spaß Ski-Special




 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 03.01.2002 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 02.01.2002 | ältere Ausgaben

» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum