IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

So 06.01.2002

 Nachrichten

   vom 06.01.02

Deutsche Soldaten
starten am Dienstag

Hobbit-Gefährten
klar auf Oscar-Kurs

Schüler rast mit
Cessna in Hochhaus

Feuer: Mutter und
vier Kinder sterben

Union vor Kraftprobe Merkel-Stoiber
Tausende Koalas
Opfer der Flammen

Winterchaos in
Athen und Istanbul

Vergewaltiger von Anna festgenommen
Schülerin (18) ist Miss Rheinland-Pfalz
Eiseskälte im Süden- Tauwetter im Norden
Foto des Tages


 Sport



 Magazin



 Internet

[an error occurred while processing this directive]

In Cessna gesprungen und ohne Erlaubnis gestartet:

Schüler rast mit Flugzeug in Bankgebäude

Washington - Ein 15-Jähriger ist am Samstag mit einem gestohlenen einmotorigen Flugzeug in das Hochhaus der Bank of America in Tampa im US-Bundesstaat Florida gerast. Der Schüler kam dabei ums Leben. Zur etwa selben Zeit seien zwei Kleinflugzeuge in den US-Bundesstaaten Colorado und Kalifornien abgestürzt. Nach Worten des stellvertretenden Sprechers des Weißen Hause, Scott McClellan, besteht nach ersten Erkenntnissen der Behörden kein Zusammenhang zwischen diesen drei Zwischenfällen. Es gebe auch keine Hinweise auf einen möglichen terroristischen Hintergrund.

Anklicken zum Vergrößern
Das Heck der Cessna ragte nach dem Aufprall aus der Fassade. Mehrere Fenster wurden zertrümmert.

Der 15-Jährige, der seit zwei Jahren Flugunterricht genommen habe, sei bei einem Besuch des Flugplatzes in St. Petersburg mit seiner Mutter und seiner Großmutter plötzlich in die Cessna 172 gesprungen und ohne Erlaubnis gestartet. Der Kontrollturm habe daraufhin die Küstenwache alarmiert, die einen Hubschrauber hinter der Cessna her geschickt habe. Die Hubschrauberbesatzung habe den Piloten der Cessna erfolglos aufgefordert, auf einem Flughafen südlich von Tampa zu landen. Nach Augenzeugenberichten sei die Maschine direkt in das Gebäude geflogen, ohne dass der Pilot versucht habe, die Kollision zu vermeiden. Nach dem Start der Cessna seien zwei Militärjets vom Typ F-15 von einer Luftwaffenbasis in Miami aufgestiegen. Sie seien erst nach dem Aufprall der Cessna auf den Wolkenkratzer in Tampa gewesen.

Kein Feuer ausgebrochen

Die Maschine sei in der Höhe des 23. und 24. Stockwerks in das 41 Etagen hohe Gebäude geprallt. Das Heck der Cessna ragte nach dem Aufprall aus der Fassade. Mehrere Fenster wurden zertrümmert. Es sei trotz eines Lecks im Treibstoffsystem der Cessna kein Feuer ausgebrochen. Der Unfall richtete nur wenig Schaden an.

Die Flugsicherheitsbehörde NTSB begann am späten Samstagabend mit der Untersuchung des Unglücks. Über die anderen beiden Flugzeugunfälle lagen keine Angaben vor. Am 11. September waren mit entführten Passagiermaschine Terroranschläge auf das World Trade Center in New York und das US-Verteidigungsministerium in Washington verübt worden.

dpa - Foto: dpa


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


Schnee-Spaß Ski-Special



Sonderteil zur Bundesliga
Sonderteil zur Fußball-Bundesliga



Zuletzt geändert am 6. Januar 2002 10:57 von aj

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum