IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

Formel-1-Ferien vorbei: Schumacher jagt Fangios Rekord

Gelassen ins Unternehmen Titelverteidigung

Anklicken zum Vergrößern
Motor an: Michael Schumacher beginnt mit den Tests für die neue Saison.

Stuttgart - Ganz im Zeichen von Michael Schumachers Jagd auf Juan Manuel Fangios Fabel-Rekord von fünf Weltmeistertiteln steht die neue Formel-1-Saison. Der Ferrari-Star aus Kerpen gilt als der klare Favorit und kann gelassen an das Unternehmen Titelverteidigung heran gehen.

"Wir sind nach dem Stand der Dinge besser vorbereitet als vor der Saison 2001", sagte Schumacher. "Alles läuft bestens."

Die Konkurrenz scheint sich schon zwei Monate vor dem ersten Grand Prix am 3. März in Melbourne damit abgefunden zu haben, dass sie im Titelrennen zum dritten Mal in Serie höchstens zweiter Sieger hinter Schumacher werden kann. "McLaren-Mercedes und Williams-BMW kämpfen um die Plätze dahinter", prognostizierte Jaguar-Teamchef Niki Lauda stellvertretend für die elf "restlichen" Rennställe.

Anklicken zum Vergrößern
Den letzten Schliff holte er sich in Norwegen: Michael Schumacher geht nach eigener Aussage "topfit" in die Saison.

Teams testen in Barcelona

Erste Aufschlüsse für die diesjährige Hackordnung werden wohl die Testfahrten in Barcelona geben. Damit enden die knapp drei Monate langen Formel-1-Ferien offiziell. Allerdings verzichtet "Schumi I" auf einen Start in Spanien. Der 33 Jahre alte Rheinländer bereitet sich lieber akribisch in seiner idyllisch gelegenen Traumvilla im norwegischen Trysil vor. "Ich mache alles Mögliche: Fahrradfahren, Skilanglauf, ab und zu die Folterkammer", teilte Schumacher auf seiner Homepage mit. "Denn es geht darum, dass ich zum Saisonbeginn die Batterien richtig aufgeladen habe."

Ferrari-Treffen in Madonna di Campiglio

Noch bis Mitte Januar will Schumacher mit seiner Familie den Schnee und die Abgeschiedenheit in den Bergen genießen. Dann folgt sein erster offizieller Auftritt im neuen Jahr beim traditionellen Ferrari-Treffen in Madonna di Campiglio, wobei auch in den Dolomiten Skifahren, Spaß und Entspannung im Vordergrund stehen sollen.

Der 53-malige Grand-Prix-Sieger setzt sich erstmals am 19. Januar bei Tests in Valencia hinters Lenkrad. An diesem Tag präsentiert McLaren-Mercedes als erstes Top-Team in Barcelona seinen neuen Silberpfeil. Wann Williams-BMW und Ferrari ihre Rennwagen vorstellen, steht noch nicht fest. Die Italiener enthüllen Schumachers Dienstauto voraussichtlich Anfang Februar.

Fragezeichen hinter neuem Getriebe

Grund zur Sorge braucht sich der vierfache Weltmeister trotz des relativ späten Termins angesichts der auf Hochtouren laufenden Arbeiten an seinem rundum neuen Ferrari nicht zu machen. "Ich bin der Meinung, dass wir wirklich gut im Zeitplan liegen", schätzte der Perfektionist ein. Schumacher: "Wenn es überhaupt ein Fragezeichen gibt, dann höchstens hinter dem neuen Getriebe. Aber wir haben ja den kompletten Januar und Februar, um es weiter zu entwickeln."

Ebenso entspannt geht Bruder Ralf in die Saison. Der Williams-BMW- Pilot gilt neben seinem kolumbianischen Teamkollegen Juan Pablo Montoya und McLaren-Mercedes-Mann David Coulthard als schärfster Konkurrent von Michael Schumacher. "Wir möchten Ferrari das Leben schwer machen. Es sieht vielversprechend aus", sagte der jüngere Schumacher. "Montoya und ich haben Chancen auf den Titel."

Heidfeld strebt gute Resultate an

Für Nick Heidfeld bleibt die WM dagegen außer Reichweite. Der Mönchengladbacher zählte als Gesamtsiebter 2001 zu den großen Überraschungen, auch wenn sein junger finnischer Sauber-Teamkollege Kimi Räikkönen das Rennen um das durch Mika Häkkinens Babypause frei gewordene Cockpit im zweiten Silberpfeil machte. Sollte Heidfeld seine Ergebnisse bestätigen können, wäre dies angesichts der massiv aufrüstenden Mittelfeld-Konkurrenten schon ein Riesenerfolg.

Von Elmar Dreher, dpa - Fotos: Archiv

[an error occurred while processing this directive]
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


Schnee-Spaß Ski-Special


Sonderteil zur Bundesliga
Großer Sonderteil zur Bundesliga »


F 1
Großer F 1- Sonderteil mit Gewinnspiel »



Zuletzt geändert am 7. Januar 2002 14:05 von sab

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum