IVWPixel Zählpixel

  Verlag im Netz     KEVAG Telekom    Firmen-Netz 

 KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

 Home        Kontakt     Site Map  

Mi 09.01.2002

 Sport

Toppmöller: "Titel bedeutet mir nichts"
Tödlicher Unfall
bei Dakar-Rallye

NBA: Nowitzki trifft
in letzter Sekunde

Gaddafi steigt bei Juventus Turin ein
Ullrich nach Grippe wieder auf dem Rad
Biathlon: Fischer verschenkt Sprintsieg
Ferien zu Ende: Jagd auf Schumi beginnt


 Nachrichten

Fast vier Millionen haben keine Arbeit
Filmstarts der Woche: Kino-Kost mit Stil
Kosmos-Feuerwerk
mit dem Finale zuerst?



 Magazin

"The Others": Wer ist tot und wer lebendig?
Alte Grooves finden neue Freunde
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Endlich: Internet
in der Sauna!

PC-Spielwelt: Puzzeln, Kicken, Siedeln
Sicherheitslücke in AOL-Software

Kampfansage von Klaus Toppmöller: "An uns führt kein Weg vorbei"

Abschied vom Angriffs-Fußball

Anklicken zum Vergrößern
Fingerzeig: Klaud Toppmöller will mit Bayer Leverkusen Meister werden.

München - Mit einer Kampfansage in Richtung Verfolger hat sich Trainer Klaus Toppmöller von Bundesliga-Tabellenführer Bayer Leverkusen aus dem Trainingslager auf Gran Canaria zu Wort gemeldet. "Wir sind Erster. An uns muss man erst einmal vorbei. An uns vorbei führt kein Weg zur Meisterschaft", sagte Toppmöller.

Um den ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte tatsächlich zu gewinnen, will der Coach in der Rückrunde sogar den bisher zelebrierten Angriffs-Fußball aufgeben. "Als Zweiter bist Du der Loser" » weiter

Neuer Trainer soll sich einarbeiten: Frank Neubarth ab sofort bei Schalke
Kritik von Werders Marco Bode: "Gehaltszahlungen sind absurd"
Hertha will bald neuen Trainer präsentieren - Treffen mit Jancker
Bayern: Jeremies meldet sich zurück - "An mir kommt keiner vorbei"

Tödlicher Unfall überschattet Dakar-Rallye - Kleinschmidt Tageszweite

Etappensieg knapp verpasst

Anklicken zum Vergrößern
Wüste und kein Ende: Jutta Kleinschmidt auf dem Weg zum Etappenziel in Mauretanien.

Tidjika - Vom tödlichen Unfall des französischen Mechanikers Daniel Vergnes wurden die Tagessiege von Jean-Pierre Fontenay und Alfie Cox auf der elften Etappe der 24. Dakar-Rallye überschattet. Der Toyota-Servicemitarbeiter kam ums Leben, als sich sein Fahrzeug wegen eines geplatzten Reifens mehrfach überschlug.

Wenige Stunden nach dem tragischen Unfall verpasste Jutta Kleinschmidt mit dem Münchner Co-Piloten Andreas Schulz ihren zweiten Tagessieg nur knapp. Die Titelverteidigerin musste sich auf dem 538 Kilometer langen Teilstück von Tidjika durch die mauretanische Wüste nach Tichit nur ihrem Mitsubishi-Markenkollegen Fontenay geschlagen geben. Kopf-an-Kopf-Rennen in der Motorrad-Wertung » weiter

Foto-Show: Impressionen von der Wüstenrallye

Fußball-Opa Kurt Meyer ist "Torschütze des Jahres"

Anklicken zum Vergrößern

Recklinghausen - Der 80-jährige Fußball-Veteran Kurt Meyer hat die Bundesliga-Stars bei der ARD-Wahl zum "Tor des Jahres" 2001 in den Schatten gestellt. Mit 20,9 Prozent der Stimmen gewann der rüstige Kicker deutlich vor Roy Präger (Hamburger SV/16,8 Prozent) und Marcin Mieciel (Gladbach/10,0). Auch Michael Ballack, Claudio Pizzaro, Gerald Asamoah oder Marcio Amoroso hatten gegen den Spieler der Altherren-Mannschaft des Provinzclubs Blau-Weiß Post Recklinghausen keine Chance. "Ich habe erst gebetet, dass es klappt, und dann vor Freude geweint. Mit 80 Jahren so etwas zu erleben, ist doch toll", freute Kurt Meyer, der am 27. Januar 81 Jahre alt wird. Zweimal in der Woche zum Training » weiter

Ex-Profi Frank Harttgen wird erster Diplom-Psychologe in der Bundesliga

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ-Sport von heute » RZ-Sport von heute


Schnee-Spaß Ski-Special


Sonderteil zur Bundesliga
Großer Sonderteil zur Bundesliga »


F 1
Großer F 1- Sonderteil mit Gewinnspiel »

Letzte Änderung: 09.01.2002 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 08.01.2002 | ältere Ausgaben

» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum