IVWPixel Zählpixel

  Verlag im Netz     KEVAG Telekom    Firmen-Netz 

 KEVAG    Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Kino    Musik    Lifestyle    Reise    Übersicht 

 Veranstaltungskalender     Home          Kontakt     Site Map  

Do 10.01.2002

 Magazin

Music Awards in LA: Aaliyah postum geehrt
Filmstarts vom 10.01.:
Kino-Kost mit Stil

FLASH! -
Bilder des Tages

Alte Grooves finden neue Freunde
Neue CDs: Cohen bis Brother Keepers
"The Others": Wer ist tot und wer lebendig?
"Ocean's Eleven" mit Hollywoods Stargilde


 Nachrichten

Blick in die Mitte
des Himmels

Prozess: Mord "im Auftrag des Teufels"?
El-Kaida-Kämpfer auf dem Weg nach Kuba


 Sport

Huub Stevens wird Trainer bei Hertha BSC
Biathlon-Frauen verpassen Podest
Schumis: Ralf sagt Michael den Kampf an


 Internet

"Der Kosmos" für Hobby-Astronomen
Endlich: Internet
in der Sauna!

PC-Spielwelt: Puzzeln, Kicken, Siedeln

Musikalisch im Zeichen der neuen Soul-Generation: Aaliyah postum geehrt

American Music Awards in US-Nationalfarben

Anklicken zum Vergrößern Anklicken zum Vergrößern Anklicken zum Vergrößern Anklicken zum Vergrößern

Die Verleihung der American Music Awards in Los Angeles stand ganz im Zeichen der Patriotismus-Welle, die seit dem 11. September über das Land schwappt:

Rap-Preisträger Nelly trat am Mittwochabend im Shrine Auditorium im rot-weiß-blauen Trainingsanzug auf und appellierte an schwarze Kinder, sich ebenfalls in den US-Nationalfarben zu kleiden. Die "Stars and Stripes" prangten auf der Gitarre von Country-Sänger Toby Keith, und Cher widmete ihre Single "Song for the Lonely" den Einwohnern von New York. Michael Jackson ist "Künstler des Jahrhunderts" » weiter

Foto-Show: American Music Awards: Sieger und Show-Macher
Preisträger der 29. American Music Awards im Überblick
Jungstars & Alt-Rocker auf Grammy-Kurs
Die vollständige Liste der Nominierungen im Internet

Die Filmstarts vom 10. Januar:

Kino-Kost mit Stil

Anklicken zum Vergrößern

Leichte Kost von höchster Qualität - das schmeckt nach all der Völlerei der letzten Zeit. Auch am Bilder-Büffet herrscht in dieser Woche Eleganz vor Opulenz.

So inszenierte Oscar-Gewinner Steven Soderbergh ("Traffic - Macht des Kartells") einen Film, in dem es mal ganz ohne Tote, Brutalitäten und die Schattenseiten Amerikas abgeht. "Ocean's Eleven" ist ziemlich makellose Unterhaltung mit Tempo, Dialog-Witz und vielen Top-Stars, die in diesem Remake mit Genuss und Stil in die Fusstapfen von Sinatras legendärem "Rat-Pack" treten. Stil und Eleganz sind Stichworte, die derzeit vor allem eine Hollywood-Dame auf den Plan rufen: Nicole Kidman, kühle Blondine mit Briten-Touch, darf in "The Others" ihre Vorliebe für Psychothriller ausleben - vorwiegend im Dunkeln gruselt es still und leise und sehr gut. (to)

Neu im Kino: Neustarts am 10. Januar
Kino-Programm: Was läuft wo im RZ-Online-Land?
Umsonst ins Kino Mit dem Memory-Spiel

"Star Wars Episode 2" - das Warten beginnt

Seattle - Schon seit Tagen warten zwei Fans vor einem Kino in Seattle auf den Kinostart der Science-Fiction-Saga "Star Wars Episode 2". Der Film läuft am 16. Mai an. Viereinhalb Monate lang wollen die beiden Amerikaner vor dem Kino mit Schlafsack und Zelt campieren und damit einen Warte-Weltrekord aufstellen. Auf der Webseite der "Star Wars Society" in Seattle beschreiben die Fans ihr langes Warten als "Kunst-Projekt"

Cher schwer faltig geworden

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ-Kultur von heute » RZ-Kultur von heute


Schnee-Spaß Ski-Special




 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 10.01.2002 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 09.01.2002 | ältere Ausgaben

» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum