IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

WAP, Windows, WWW:

Das High-Tech-Lexikon zur CeBIT

Hannover - Die Computermesse CeBIT ist alljährlich auch Treffpunkt der Fach-Chinesen. Die Technologien entwickeln sich rasant, und fast monatlich kommen in der Branche neue technische Begriffe und Abkürzungen hinzu. Hier die wichtigsten Begriffe im High-Tech-Lexikon:

ADSL:

Asymmetric Digital Subscriber Line: Hoch entwickelte Technologie zum Transport von großen Datenmengen über Kupferleitungen (Telefonleitungen). Sie ermöglicht hohe Geschwindigkeiten bis zu acht Megabit pro Sekunde zum Kunden und einem Megabit pro Sekunde vom Kunden zurück ins Netz. ADSL ist rund 60 mal schneller als ISDN. Die Telekom bietet in Deutschland diese Leitung zum Internet unter dem Namen T-DSL auch Privatkunden an.

Application Service Provider (ASP):

Zu deutsch etwa Anwendungs- Dienstleister. ASPs sind Firmen, die anderen Unternehmen einen kompletten Service, zum Teil inklusive Software-Nutzung über das Internet oder ein privates Datennetz bieten. Dabei wird die nötige Software nicht gekauft, sondern im Bedarfsfall über das Datennetz für die Nutzung "angemietet". Mit Hilfe von ASP-Dienstleistungen können Unternehmen ganze Verwaltungsbereiche auslagern.

Authentifizierung:

Die eindeutige Erkennung der Identität eines Internet-Nutzers; für den elektronischen Handel und bei vertraulichen Geschäftsprozessen zwischen Unternehmen sind verlässliche Verfahren besonders wichtig. Dabei werden zum Beispiel das Passwort oder biometrische Merkmale wie bei der Iris-Erkennung kontrolliert.

Betriebssystem:

Sammlung von Programmen, die die organisatorischen Abläufe und die Kommunikation mit den angeschlossenen Geräten wie Tastatur, Maus und Monitor eines Computers steuern und verwalten.

Bit:

Die kleinste Dateneinheit. Ein Bit hat entweder den Wert null oder eins. Acht Bit bilden ein Byte. 1 024 Byte entsprechen einem Kilobyte, 1 024 Kilobyte sind ein Megabyte.

Bluetooth:

Standard für drahtlose Datenübertragung über eine Entfernung bis derzeit zehn Metern. Im Gegensatz zur Infrarot-Übertragung wie in Fernbedienungen für Fernseher ist bei Bluetooth keine unmittelbare Nähe zwischen den Geräten nötig. Laptops, Drucker, Handys und Organizer können sich mit Bluetooth drahtlos sogar durch Mauern und Wände hindurch verständigen. Hinter dem Projekt stehen unter anderem Ericsson, IBM, Intel, Nokia und Toshiba.

CPU (Central Processing Unit):

Zentraler Baustein eines Personal Computers, der alle wichtigen Berechnungen erledigt. In einem modernen PC arbeitet beispielsweise ein Pentium-Chip von Intel oder ein Athlon-Prozessor von AMD als Zentralprozessor.

Cyberspace:

Künstliche Computerwelt. Wortschöpfung des amerikanischen Science-Fiction-Autors William Gibson in seinem Roman "Neuromancer" (1984).

DNS:

Domain Name Server, Namens-Server. Internet-Adressen bestehen aus reinen Zahlenfolgen (z.B. 192.12.13.25) Damit man sie sich leichter merken kann, werden sie durch einprägsamere Namen ersetzt. Der im alltäglichen Internetverkehr benutzte Name wird systemintern dann wieder von den Namens-Servern übersetzt. Steuert ein Anwender eine Adresse an, sucht der Namens-Server die entsprechende IP-Adresse heraus und ruft sie auf.

DVD:

Digital Versatile Disc oder Digital Video Disc. Sie soll die Audio-CD, die CD-ROM und die Videokassette ablösen. Die DVD sieht aus wie eine CD, bietet aber eine erheblich größere Speicherkapazität bis zu 17 Gigabyte. Erreicht wird dies mit der Verkleinerung der Spurweite und einem empfindlicheren Lesegerät. Damit passen komplette Spielfilme auf eine Silberscheibe.

E-Commerce:

Der Handel über digitale Datennetze wie dem Internet. Man unterscheidet zwischen dem Geschäftsverkehr zwischen Unternehmen (Business to Business) und dem Handel mit dem Endkunden (Business to Consumer).

Ethernet:

Protokoll, das die Datenübertragung in lokalen Netzwerken (LANs) regelt. Der Übertragungsstandard wurde 1976 von dem kalifornischen Konzern Xerox entwickelt.

Weiter: Von "Extranet" bis "Z3" weiterblättern
 

[an error occurred while processing this directive]
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


Sonderteil zur Bundesliga
Sonderteil zur Fußball-Bundesliga



Zuletzt geändert am 31. Januar 2002 11:37 von aj

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum