IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

Das Frühlingsintermezzo ist vorbei:

Orkantief "Orelia" schickt Regen

Offenbach - Das Gastspiel des Frühlings ist vorbei. Nach dem außergewöhnlich milden Wochenende trübt sich der Himmel über Deutschland wieder ein, es wird kälter und regnet häufig. Bis zum Donnerstag sinken die Temperaturen gleichmäßig um täglich zwei Grad. Es bleibe jedoch für die Jahreszeit deutlich zu mild, sagte Meteorologe Michael Knobelsdorf vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach am Montag. Frost ist derzeit kein Thema.

DWD-Satellitenfoto

Mit einer Rückkehr der Kälte müsse aber immer noch gerechnet werden, unterstrich Knobelsdorf: "Es ist noch Hochwinter." In Bauernregeln wird sogar ausdrücklich gewarnt, sich über einen allzu frühen Frühlingsbeginn zu freuen: "Liegt im Februar die Katz' im Freien, wird sie im März vor Kälte schreien."

Vorerst ist mit der Rückkehr eines "richtigen" Winters nach Ansicht des Wetterdienstes Meteomedia aber nicht zu rechnen, zumal sich für das Wochenende bereits wieder mildere Temperaturen angekündigt hätten. Für den Dienstag erwarten die Meteorologen noch 9 und 14 Grad, am Mittwoch werden höchstens 12 und am Donnerstag maximal 10 Grad erreicht. Bis dahin rutscht die Schneefallgrenze unter die 1000-Meter-Marke.

Wochenende soll wieder freundlich werden

Sonst gibt es verbreitet Niederschlag: Orkantief "Orelia", das derzeit über den Shetland-Inseln liegt, schickt immer neue Ausläufer mit Regenschauern und heftigem Wind. Auch am Montag fegten schwere Sturmböen mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 90 Stundenkilometern vor allem über Norddeutschland hinweg. Dabei seien aber keine nennenswerten Schäden entstanden

Am Freitag ist vor allem im Süden wieder freundlicheres Wetter in Sicht, die Temperaturen steigen leicht auf bis zu 12 Grad. Auch das Wochenende werde voraussichtlich freundlich-mild, wenn auch nicht ganz so warm wie das vergangene, sagte Knobelsdorf.

Pollenflugvorhersagen gestartet

Wegen des Frühlingseinbruchs mit sehr früher Blüte einiger Pflanzen haben die Meteorologen ihre Pollenflugvorhersagen gestartet. Bis zum Oktober können Allergiker im Internet-Angebot des Wetterdienstes Informationen über aktuelle Pollenbelastungen abrufen. Zur Zeit stehen an vielen Orten Haselnuss und Erle in Blüte.

Das Hochwasser an der Elbe hält sich unterdessen hartnäckig. In Magdeburg werde mit dem Ansteigen des Wasserstandes bis Mittwoch um etwa 15 Zentimeter gerechnet, teilte die Hochwasservorhersagezentrale mit. Die Schifffahrt sei vorerst eingestellt.

dpa - Satellitenbild: DWD


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


[an error occurred while processing this directive]

Zuletzt geändert am 10.06.2013 19:36 von aj

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum