IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung     Anzeigen-Service 

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

 Home        Kontakt     Site Map  

Do 07.02.2002

 Sport

Sprachlose Bayern haken Titel ab
Frentzen: Wechsel
zu Arrows perfekt

Show: Olympische Impressionen
WM-Jahr: 26 Spieler im Kader gegen Israel
4:1: Mainz 05 schlägt Karlsruher SC
NBA: Nowitzki in bestechender Form
Daviscup: Michael Stich streichelt die Seelen


 Nachrichten

Närrische Weiber erobern Rathäuser
Riester: Ultimatum
an Arbeitsämter

Polizeigewerkschaft: NPD-Verbot floppt


 Magazin

Berlinale: Promis, Pannen und Gefühle
"Alien Ant Farm" auf Unterhaltungsmission
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Ein "Thank you" von der Queen im Internet
Tausendsassa oder Spezialist: Organizer
Online-Partner: Sotheby's und eBay

St. Pauli - Bayern 2:1 - Neues Ziel Rang drei - St. Pauli feiert

Sprachlose Bayern haken Titelverteidigung ab

Anklicken zum Vergrößern
Sprachlos: Stefan Effenberg

Hängende Köpfe bei den Spielern, Ernüchterung bei Trainer Ottmar Hitzfeld sowie Frust bei Manager Uli Hoeneß und "Vize" Karl-Heinz Rummenige.

Ohne viel Federlesen hakte Bayern München nach der peinlichen 1:2 (0:2)-Niederlage beim FC St. Pauli das Thema Meisterschaft für diese Saison ab. "Wer so spielt wie wir zurzeit, hat kein Recht, vom Titel zu reden", erklärte Rummenige sichtlich geschockt. Die meisten Spieler hatten nach der peinlichen Schlappe in vorauseilendem Gehorsam zuvor schon jeden Kommentar verweigert und sich wortlos den Weg zum Mannschaftsbus gebahnt. "Nach diesem Mist können wir den Sieg gegen Leverkusen in der Pfeife rauchen" » weiter

22. Spieltag: Splittervorschau - Hitzfeld contra Sammer
BVB baut Führung aus - Unentschieden auf dem Betzenberg
Hertha Berlin feuert Trainer Röber - Götz und Thom übernehmen
"Geißböcke" hilflos Richtung Abgrund

Formel 1: Wechsel zu Arrows perfekt - Gehalt 1,5 Millionen Euro

Hick-Hack um Frentzen beendet

Anklicken zum Vergrößern

Heinz-Harald Frentzens Wechsel zu Arrows ist jetzt offiziell perfekt. Am Donnerstag bestätigte Tom Walkinshaw, dass der 34 Jahre alte Mönchengladbacher in dieser Saison für sein Team die Formel-1-Weltmeisterschaft bestreiten wird.

"Er ist ein anerkannter Top-Pilot und hat seine Fähigkeiten mit drei Grand-Prix- Siegen bewiesen." Frentzen sagte: "Ich freue mich sehr darauf, für Arrows zu fahren." Der Rheinländer ersetzt bei dem britischen Rennstall Jos Verstappen. Arrows hat den Niederländer aus seinem Vertrag entlassen. Zweiter Pilot ist der Brasilianer Enrique Bernoldi. HHF soll für Aufschwung sorgen » weiter

Schwerer Unfall bei Testfahrten in Valencia: Fisichella unverletzt
Schumis Dienstauto: Der F2002 zeigt sich
FERRARI-SHOW: Schumi & Co. im roten Rausch
Schumacher bringt die Italiener zum Lachen

Anna Kournikova fliegt von der Uni

Anklicken zum Vergrößern

Tennis-Schönheit Anna Kournikova (21) ist von ihrer Uni in Moskau geflogen, weil sie bei ihren Examen betrogen hat. Wie sich nach einem Bericht des "Star" jetzt herausstellte, hat die Russin nämlich ihren Vater, einen Ehrenprofessor des Instituts, ihre Klausuren schreiben lassen. Und deshalb immer Top-Noten bekommen. Kournikovas Professoren haben sich schon seit längerem gewundert, wie sie - ohne seit zwei Jahren an einer Klasse teilgenommen zu haben - ständig so gut abschneiden konnte. Gut, dass die Tennisspielerin ohnehin an einer akademischen Laufbahn kein Interesse hat: Sie will ja jetzt Filmschauspielerin werden, wie sie immer wieder betont.

Michael Jordan will seine Ehe retten

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ-Sport von heute » RZ-Sport von heute


Sonderteil zur Bundesliga
Großer Sonderteil zur Bundesliga »


F 1
Großer F 1- Sonderteil mit Gewinnspiel »

Letzte Änderung: 07.02.2002 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 06.02.2002 | ältere Ausgaben

» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum