IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

Politbarometer: Schröder vor Stoiber - Grüne unter fünf Prozent:

SPD legt in politischer Stimmung zu

Berlin - Die SPD ist in der politischen Stimmung in Deutschland wieder dichter an die Union herangekommen. Auch die FDP legte zu, während die Grünen weiter schwach waren, wie das am Freitag veröffentlichte ZDF-Politbarometer ergab.

Anklicken zum Vergrößern

Die SPD verbesserte sich demnach von 38 Prozent im Januar auf 40 Prozent. Die Union verschlechterte sich von 43 auf 41 Prozent. Die FDP steigerte sich von acht auf zehn Prozent. Die Grünen erreichten gerade noch fünf Prozent, die PDS verschlechterte sich von fünf auf vier Prozent. Wenn am nächsten Sonntag tatsächlich Bundestagswahl wäre, läge die Union noch knapp vor der SPD, die Grünen wären erstmals seit der Bundestagswahl 1990 wieder unter fünf Prozent.

Fischer bleibt auf Platz eins

Auf der Liste der zehn wichtigsten Politiker in Deutschland blieb Außenminister Joschka Fischer auf Platz eins, er bekam 1,7 Punkte (Januar 1,9). Kanzler Gerhard Schröder blieb unverändert Zweiter mit einem Wert von 1,5 Punkten, CDU-Chefin Angela Merkel kam auf Platz drei mit 1,1 (Januar 1.2), gefolgt von dem früheren CDU-Vorsitzenden Wolfgang Schäuble 1,0 (Januar 0,9).

Punktabzug für Stoiber

Unionskanzlerkandidat Edmund Stoiber verschlechterte sich von 1,2 auf einen Wert von 0,8, FDP-Chef Guido Westerwelle kam unverändert auf 0,6 Punkte, Finanzminister Hans Eichel (SPD) verschlechterte sich von 0,9 auf 0,5 Punkte. Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) verlor deutlich und kam auf 0,2 Punkte (Januar 0,7). Deutliche Verluste gab es auch für Gregor Gysi, der einen Wert von minus 0,5 (Januar 0,0) erzielte. Verteidigungsminister Rudolf Scharping bildete mit minus 1,1 (Januar minus 1,0) erneut das Schlusslicht.

Für das Politbarometer befragte die Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen in der Zeit vom 4. bis 7. Februar.

AFP - Grafik: Reuters

[an error occurred while processing this directive]
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


Sonderteil zur Bundesliga
Sonderteil zur Fußball-Bundesliga



Zuletzt geändert am 8. Februar 2002 12:36 von aj

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum