IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

Bayer überrollt Gladbach - Siege für Bremen und Berlin - 1. Reck-Tor

Elber rettet Bayern vor Heimpleite

Anklicken zum Vergrößern
Giovane Elber (l) und Dortmunder Torhüter Jens Lehmann kommen sich ziemlich nahe.

Bayern München rutscht ins Mittelmaß, Borussia Dortmund träumt weiter vom Titel und Bayer Leverkusen meldet sich zurück:

Der Wettlauf um die deutsche Fußball-Meisterschaft scheint zu einem Duell zwischen Dortmund und Leverkusen zu werden. Trotz des späten Ausgleichstreffers von Giovane Elber (81.) beim 1:1 gegen den BVB sind die schwächelnden Münchner nur noch Sechster. Der Titelverteidiger steht damit erstmals seit der Auftaktpleite in Mönchengladbach nicht mal mehr auf einem Uefa-Cup-Platz und hat weiter neun Punkte Rückstand auf Liga-Primus Dortmund, der durch Tor-Torjäger Marcio Amoroso (78.) in Führung gegangen war.

Die Borussia hat nach dem 22. Spieltag zwei Zähler Vorsprung auf Bayer Leverkusen. Die Toppmöller-Elf überrollte im rheinischen Derby Borussia Mönchengladbach 5:0 und meldete sich nach zwei Niederlagen in Folge eindrucksvoll im Titelrennen zurück. Die Nationalspieler Michael Ballack (9.), Oliver Neuville (17.), Bernd Schneider (31.) und Carsten Ramelow (84.) sowie der Bulgare Dimitar Berbatow (87.) waren gegen am Ende zehn Gladbacher (Gelb-Rot für Steffen Korell/57.) erfolgreich.

Schalke im Aufwind

Anklicken zum Vergrößern
Bremer Ailton jubelt nach seinem 1: 0-Führungstor.

Weiter im Aufwind ist DFB-Pokalsieger Schalke 04. Das 4:0 gegen den Vorletzten FC St. Pauli war für die Königsblauen der vierte Sieg nach der Winterpause. Durch die Tore von Ebbe Sand (9. ), Andreas Möller (24.), einen aufreizend lässig verwandelten Handelfmeter (Rot für Zlatan Bajramovic) von Jörg Böhme (54.) und das erste Tor von Torhüter Oliver Reck im 457. Bundesliga-Spiel, ebenfalls per Elfmeter (80.), rückten die Schalker bis auf einen Zähler an den Tabellendritten 1. FC Kaiserslautern heran. Die "Roten Teufel" verloren in Bremen 0:1. Für die Hanseaten war es das erste Erfolgserlebnis 2002. Der Brasilianer Ailton (51.) beendete die Werder-Serie von drei Spielen ohne Sieg.

Hertha holt 2:0-Sieg gegen Stuttgart

Auch Hertha BSC Berlin kann nach der Trennung von Trainer Jürgen Röber wieder gewinnen. Nach vier Spielen ohne Sieg schoss der Brasilianer Marcelinho mit einem Doppelpack (16. und 37.) gegen den VfB Stuttgart den ersten Erfolg für das neue Trainerduo Falko Götz/Andreas Thom heraus.

Hansa Rostock verabschiedete sich mit einem deutlichen 4: 0-Erfolg gegen den SC Freiburg aus der Abstiegszone. Antonio di Salvo (10. und 61.), Timo Lange (24.) und Rene Rydlewicz (71.) sorgten für den höchsten Saisonsieg der Rostocker. Hansa-Keeper Mathias Schober wehrte in der 64. Minute einen Foulelfmeter von Levan Zkitischwili ab, verletzte sich dabei aber an der Schulter und musste durch Routinier Perry Bräutigam ersetzt werden.

Ernüchterung für Mönchengladbach

Anklicken zum Vergrößern
Der Schalker Ebbe Sand freut sich über seinen Treffer zum 1: 0.

Für Borussia Mönchengladbach kam vier Tage nach dem 4:0-Erfolg im Kellerduell gegen den 1. FC Köln die Ernüchterung. Nach dem 0: 5-Klatsche in der BayArena droht der Borussia nun am Sonntag der Absturz auf einen Abstiegsplatz, falls der 1. FC Nürnberg sein Heimspiel gegen 1860 München gewinnt. Gleiches gilt für Energie Cottbus nach der 1:2-Niederlage beim VfL Wolfsburg. Für die "Wölfe" traf zweimal Robson Ponte (12. und 24.), für Cottbus war Vragel da Silva in der Nachspielzeit erfolgreich..

Im zweiten Sonntagsspiel versucht der 1. FC Köln nach der Absage von Frank Pagelsdorf weiter mit Interimstrainer Christoph John den Sechs-Punkte-Abstand zum rettenden Ufer zu verkürzen. Ein Unentschieden beim Hamburger SV würde nicht einmal genügen, um die Rote Laterne wieder an St. Pauli abzugeben.

Amoroso führt in der Torjägerliste

Rund 212.436 Fans, im Schnitt 30.348, bei den sieben Samstagsspielen des 22. Spieltages sahen 21 Treffer. In der Torjägerliste führt weiterhin Amoroso mit nun zwölf Treffern gefolgt von Michael Ballack von Bayer Leverkusen mit elf Toren. Nach Korell sah der Stuttgarter Marcelo Bordon die 23. Gelb-Rote Karte der Saison. Bajramovic war der 20. Rotsünder der Saison.

sid

[an error occurred while processing this directive]
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


Sonderteil zur Bundesliga
Großer Sonderteil zur Bundesliga »


F 1
Großer F 1- Sonderteil mit Gewinnspiel »



Zuletzt geändert am 9. Februar 2002 18:48 von tea

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum