IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

So 10.02.2002

 Nachrichten

   vom 10.02.02

Pechstein holt erstes deutsches Gold
Narren und Jecken im Rausch der tollen Tage
Vermisste Zehnjährige tot aufgefunden
Briten trauern um Prinzessin Margret
Amoklauf in Südafrika fordert elf Tote
"Party-Senator" Schill unter Beschuss
R. Kelly auf Sexvideo mit Minderjähriger?
Wenn es länger dauert: Tipps für eine Affäre
Wetter: Feucht- fröhlicher Konfettiregen
Karikatur
Foto des Tages


 Sport



 Magazin



 Internet

[an error occurred while processing this directive]

zurückblättern  ... Tipps für eine bessere Affäre

Tabu Souvenirs:

Wer ohne Kondom in die Seitensprung-Kiste steigt, ist nicht nur potenzieller Selbstmörder, sondern auch verantwortungslos: Kinder sind ein mehr als unerwünschter Nebeneffekt. Außerdem droht manche Geschlechtskrankheit als nettes Mitbringsel.

Tabu Ehebett:

Diskretion ist alles. Wenn's denn ernst wird, ist die eigene Wohnung und wohlmöglich das eigene Ehebett absolut kein Thema. Besser sind Business-Hotels, in denen man inkognito einchecken kann. Ebenfalls abzuraten ist vom wilden Rumknutschen auf der Straße oder in Kneipenecken. Hier sieht jeder zu, die bessere Hälfte kriegt's so garantiert mit.

Tabu Kreditkarte:

Wer angeblich auf Geschäftsreise in Hamburg ist, gleichzeitig aber eine Rechnung in Mainz per Kreditkarte zahlt, der muss mit misstrauischen Fragen des Partners rechnen. Besser alles bar bezahlen. Übrigens: Für den Gebrauch der EC-Karte und Geldabheben gilt das gleiche.

Tabu Papier:

Rechnungen, Telefonnummern, Liebesbriefe, Fleurop-Belege - all das bezeugt die Untreue. Ganz gemeine Fallen sind Strafzettel. Also besser gesetzestreu verhalten. Gefährlich sind übrigens auch Tagebücher.

Tabu SMS/Telefon:

Liebesschwüre per Kurzmitteilung sind unromantisch und gefährlich. Wer trotzdem eine bekommt oder verschickt, sollte das Löschen auf keinem Fall vergessen. Auch die Wahlwiederholung auf dem Telefon und der Einzelverbindungsnachweis haben schon manchen Triebtäter überführt.

Tabu Namen:

Wer Lover und Partner namenstechnisch nicht in jeder Situation auseinanderhalten kann, sollte besser auf Nicknames umsteigen und dem Seitensprung den gleichen Kosenamen geben wie dem Liebling zuhause. Dann gibt's keine peinlichen Verwechslungen.

Tabu Freunde:

Zum einen sind sie als Seitensprung-Partner ebenso ungeeignet wie Chefs, Kollegen und Kindermädchen, zum anderen auch als Mitwisser nicht zu empfehlen. Allerhöchste Verpfeif-Gefahr!

Wer sich an diese Regeln hält, der muss nur noch das passende Alibi finden. Dabei hilft neuerdings eine Agentur im Internet: Sie bietet - gegen Gebühr - zum Beispiel spontane Anrufe an. Ganz nach Wunsch meldet sich eine Männer- oder Frauenstimme, bringt ein vorher vereinbartes Anliegen vor, und verschafft dem Untreuen so die nötigen Freiräume. Im Angebot eingeschlossen sind Hintergrundgeräusche wie Bahnhof, Flughafen oder Büro. Auch der Versand von Einladungen wird von der Agentur durchgeführt. Ein Beispiel: Für einen Verbesserungsvorschlag in der Firma gibt's ein Wochenende mit Fahrsicherheitstraining, inklusive originalem Poststempel. Dieses Alibi ist wasserdicht.

Noch ein Tipp:

Die beste Liebschaft wird anstrengend, wenn sie zu lange dauert. Irgendwann ist einfach Schluss. Eine gute Affäre dauert nicht länger als sechs Monate. Dann ist die Entscheidung fällig.

Andrea Niebergall


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


Olympische Winterspiele
Olympische Winterspiele


Sonderteil zur Bundesliga
Sonderteil zur Fußball-Bundesliga



Zuletzt geändert am 10. Februar 2002 17:53 von mwege

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum