IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

BASEBALL: Die Los Angeles Dodgers haben schon vor Beginn der neuen Saison einen ersten Sieg gelandet. Der Klub von der Westküste verpflichte in Pitcher Kazuhisa Ishii den wohl besten Linkshänder der japanischen J-League und stachen dabei harte Mitbewerber wie die New York Mets, die Seattle Mariners, die Anaheim Angels sowie die Texas Rangers aus. Ishii kam für 12,3 Millionen Dollar von den Yakult Swallows und erhält bei den Dodgers einen Vierjahresvertrag.

BASKETBALL: Stephen Marbury, Pointguard der Phoenix Suns, schickt sich offenbar an, in die Fußstapfen des früheren NBA-Rüpels Dennis Rodman zu treten. Der Ex-Spieler der New Jersey Nets wurde in Scottsdale im US-Bundesstaat Arizona betrunken am Steuer seines Wagens erwischt und vorübergehend festgenommen. Der NBA-Profi raste unter Alkoholeinfluss (1,6 Promille) mit über 120 km/h durch eine Ortschaft und fiel der Polizei dabei durch starkes Schlingern seines Fahrzeugs auf. Marbury drohen nun neben dem Entzug der Fahrerlaubnis und einer Geldstrafe auch disziplinarische Maßnahmen seines Klubs.

BASEBALL: "Homerun-König" Barry Bonds hat seinen Vertrag bei den San Francisco Giants um fünf Jahre verlängert. Der 37-Jährige erhält in diesem Zeitraum umgerechnet insgesamt rund 100 Millionen Dollar und nimmt damit in der Liste der bestbezahlten MLB-Spieler Platz vier ein. An der Spitze steht noch immer Alex Rodriguez von den Texas Rangers, der für zehn Jahre 280 Millionen Dollar erhält. Bonds hatte in der vergangenen Saison mit 73 auf die Tribüne geschlagenen Bällen den Homerun-Rekord von Mark McGwire aus der Spielzeit 1998 (70) verbessert und wurde zudem als erster Akteur der MLB-Geschichte zum vierten Mal als MVP der Liga ausgezeichnet.

FOOTBALL: Die Miami Dolphins haben Trainer-Guru Norv Turner als Offensive-Koordinator verpflichtet. Der frühere Head Coach der Washington Redskins hatte nach seinem Aus beim dreimaligen Super-Bowl-Gewinner aus der US-Hauptstadt ein Jahr bei den San Diego Chargers gearbeitet, bevor er nun dem Ruf von Dolphins-Head Dave Wannstedt folgte. Turner und Wannstedt waren bereits 1992/93 gemeinsam Trainer beim damaligen NFL-Champion Dallas Cowboys und kennen sich schon aus gemeinsamen Jahren an der University of Southern California.

tsd


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


Sonderteil zur Bundesliga
Großer Sonderteil zur Bundesliga »


F 1
Großer F 1- Sonderteil mit Gewinnspiel »



Zuletzt geändert am 11. Februar 2002 12:03 von sab

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum