IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

Do 14.02.2002

 Nachrichten

   vom 14.02.02

Zeitung: Bush plant Angriff auf Irak
Medaillenregen
in Salt Lake City

Mehr Handys als Festnetz-Telefone
Ryanair hebt vom Hahn nach Europa ab
Milosevic: ARD-Film
als Verteidigung

England sorgt sich um kranke Queen Mum
Medienzar Kirch
steckt in der Klemme

Polizei überwältigt Geiselnehmer (17)
Sonde Galileo geht
auf Kollisionskurs

Liebesgrüsse zum Valentinstag
Wetter: sonniges Wochenende
Karikatur


 Sport



 Magazin



 Internet

[an error occurred while processing this directive]

Billig-Flieger Ryanair eröffnet auf Flughafen Hahn ihr deutsches Drehkreuz

Vom Hunsrück aus nach ganz Europa

Hahn - Europas größte Billig-Fluglinie Ryanair hat auf dem Hunsrück-Flughafen Hahn ihr erstes Drehkreuz in Deutschland eröffnet. Damit nimmt das irische Unternehmen die Lufthansa auf ihrem Heimatmarkt noch stärker ins Visier. Von Hahn aus startet Ryanair nun sternförmig zu sieben Zielen in Europa. Im März kommen noch drei Routen hinzu.

Anklicken zum Vergrößern
Fertig zum Start: Ryanair hebt vom Flughafen Hahn aus zu sieben Zielen in Europa ab.

Von Hahn aus fliegen Ryanair-Maschinen damit nach Mailand-Bergamo, Oslo-Torp, Bournemouth in Südengland und Pescara in Italien. Vom 7. März an soll es auch Verbindungen nach Pisa und zu den südfranzösischen Städten Perpignan und Montpellier geben. Bislang starteten die Iren vom Hunsrück aus nur nach London-Stansted, Glasgow-Prestwick und Shannon im Westen von Irland.

30 Flüge pro Tag geplant

Ryanair plant von Hahn aus mehr als 30 Flüge pro Tag und will dafür dort vier Flugzeuge stationieren. Schon bisher fliegen die Iren auch von Lübeck nach London-Stansted. Dorthin will Ryanair vom 4. April an überdies von Friedrichshafen aus fliegen.

Heftiger Rechtsstreit mit Lufthansa

Ryanair und Lufthansa hatten sich in den vergangenen Monaten einen heftigen Rechtsstreit um vergleichende Werbung geliefert. Die Iren setzten ihre Attacken auch am Donnerstag fort. Sie behaupteten, ihre Hinflüge der neuen Hahn-Routen seien um "bis zu 90 Prozent günstiger als der gegenwärtig angebotene niedrigste Tarif der Lufthansa". Vor das Flughafen-Gebäude von Hahn parkte Ryanair eine Maschine mit der riesigen Aufschrift "Ryanair Auf Wiedersehen Lufthansa".

Bis zu 600 neue Arbeitsplätze

Der Mainzer Verkehrsminister Hans-Artur Bauckhage (FDP) bezeichnete das neue Drehkreuz als "Quantensprung" in der Entwicklung des abgelegenen ehemaligen US-Fliegerhorstes. Damit sei in dieser Region mit bis zu 600 neuen Arbeitsplätzen zu rechnen. Ryanair erwarte bereits im ersten Jahr nach der Eröffnung ihrer neuen Basis 1,5 Millionen Fluggäste im Hunsrück. "Zum Vergleich: Die kleineren Bundesligisten unter den deutschen Flughäfen weisen zwischen einer halben und einer Million Passagiere (pro Jahr) auf", sagte Bauckhage. Ryanair teilte mit, sie habe bereits rund 70 Prozent aller Sitzplätze ihrer Hahn-Maschinen, die bis Ende Februar starten, verkauft.

Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) und Bauckhage zogen am Donnerstag auf dem Flughafen Hahn die Pflöcke vor den vorderen Rädern der ersten Ryanair-Maschine nach Oslo weg. Beck wies darauf hin, dass es bereits rund 2000 Arbeitsplätze und etwa 100 Firmen auf dem ehemaligen Militär-Fluggelände gebe.

Passagier-Abfertigungsgebäude wird vergrößert

Nach Auskunft des Geschäftsführers der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH, Andreas Helfer, wird das Passagier-Abfertigungsgebäude des Airports bis zum Frühling 2002 um 4200 Quadratmeter auf insgesamt 6500 Quadratmeter Nutzfläche erweitert. Dafür würden rund sechs Millionen Euro (knapp zwölf Mio DM) investiert. Das jetzige Passagier-Terminal war erst im Jahr 2000 in Betrieb genommen worden. Im vergangenen Jahr zählte der Flughafen Hahn knapp 500 000 Passagiere.

Expressbus von Mainz nach Hahn

Bauckhage wies darauf hin, dass es seit Donnerstag eine "Expressbuslinie" vom Mainzer Hauptbahnhof nach Hahn mit einer Fahrdauer von 75 Minuten gebe. Die Doppeldecker-Busse mit 77 Sitzen hielten auch in Simmern und Rheinböllen. Der Minister teilte zudem mit, dass die Netz AG der Deutschen Bahn kürzlich zugestimmt habe, die stillgelegte Hunsrück-Bahnlinie zum Flughafen Hahn wieder betriebsbereit zu machen. Nach Auskunft von Helfer soll der Betrieb der Bahnlinie in einem Wettbewerb ausgeschrieben werden und von 2003 an wieder funktionieren.

dpa - Foto: dpa

[an error occurred while processing this directive]
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


Olympia bei RZ-Online
Olympia bei RZ-Online


Valentinstag Valentins-Grüße


Sonderteil zur Bundesliga
Sonderteil zur Fußball-Bundesliga



Zuletzt geändert am 14. Februar 2002 12:35 von sab

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum