IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

Sex im Flugzeug ruft US-Luftwaffe auf den Plan

Washington - Sex in einer Flugzeugtoilette hat die US- Luftwaffe in Alarmbereitschaft versetzt. Schuld waren zwei britische Männer, die auf ihrem Flug von London nach New York gleich mehrmals gemeinsam auf dem "Örtchen" verschwanden.

Wie die Tageszeitung "New York Daily News" berichtete, verständigten besorgte Flugbegleiter den Piloten der American Airlines-Maschine, nachdem die beiden immer wieder zusammen auf die Toilette gegangen waren und sich auffällig verhalten hatten. Der Pilot habe daraufhin über Funk das Bodenpersonal verständigt und die Festnahme der beiden Männer nach der Landung verlangt. Laut Zeitung hörte die Air Force den Funkverkehr jedoch mit und schickte zwei Kampfjets vom Typ F-16 über den Atlantik, um die Passagiermaschine abzufangen.

"Tätern" wurde die Einreise verweigert

Eine Sprecherin von American Airlines sagte der Zeitung, der Pilot habe nicht nach der militärischen Eskorte verlangt. "Er hat nicht darum gebeten, weil er die Situation nicht für derart ernst hielt."

Dem Bericht zufolge gab das Paar nach der Landung am vergangenen Freitag zu, in der Toilette sowohl Crack geraucht als auch Sex gehabt zu haben. Die Männer wurden zwar nicht angeklagt, jedoch sei ihnen die Einreise in die USA verweigert worden.

dpa


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


Olympia bei RZ-Online
Olympia bei RZ-Online


Valentinstag Valentins-Grüße


Sonderteil zur Bundesliga
Sonderteil zur Fußball-Bundesliga



Zuletzt geändert am 14. Februar 2002 10:21 von sab

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum