IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

Nachts nur minus ein bis minus acht Grad - Tagsüber

"Dimitri" lässt die Sonne strahlen

Offenbach - Hoch "Dimitri" lässt am Wochenende die Sonne strahlen. Bei Tagestemperaturen zwischen zwei und acht Grad bleibt es am Samstag und Sonntag überall in Deutschland trocken, versprach Diplom- Meteorologe Helmut Malewski vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach am Freitag.

DWD-Satellitenfoto

Während tagsüber die Sonne angenehm wärmt, fällt die Temperatur in der Nacht rapide ab: Minus ein bis minus acht Grad sind das Maximum, in Thüringen und am Alpenrand können es sogar minus zehn Grad werden. Zum Wochenbeginn ist es jedoch schon wieder vorbei mit der Sonnenpracht: Ein Tiefausläufer ist dann vom Nordwesten her im Anmarsch.

Regen oder Schneeregen am Montag

Von Montag an sollte daher der Regenschirm bei Spaziergängen wieder ins Gepäck wandern. Oberhalb von etwa 400 bis 600 Metern schneit es, darunter gibt es Regen oder Schneeregen. Tagsüber bewegen sich die Temperaturen weiter zwischen zwei und sieben Grad, nachts gibt es auch in der kommenden Woche leichten Frost. Die Schlechtwetterfront schließe sich den bereits 24 durchgezogenen Tiefs dieses Jahres an, hat der Wetterdienst Meteomedia gezählt. Einschließlich des Hochs "Dimitri" hätten den Tiefs im Jahr 2002 bisher nur vier Hochs 2002 gegenübergestanden.

dpa - Satellitenbild: DWD


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


[an error occurred while processing this directive]

Zuletzt geändert am 10.06.2013 19:14 von aj

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum