IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

Sa 16.02.2002

 Sport

   vom 16.02.02

2:8 - Lehrstunde für Eishockey-Team
Bundesliga: BVB
bleibt auf Titelkurs

Schumi: WM-Auftakt
mit altem Auto

Schotte Vogts geizt nicht mit Sprüchen
Völlers WM-Kader nimmt Konturen an
NBA: Wizards ohne Chance in Sacramento
Jan Ullrich schon wieder verletzt
Olympia: Ansturm auf deutsche Bäckerei


 Nachrichten



 Magazin



 Internet

[an error occurred while processing this directive]

zurückblättern  ... BVB bleibt weiter auf Titelkurs

Vor 68.600 Zuschauern im ausverkauften Westfalenstadion übernahm die Borussia nach einer Phase des Abtastens das Regiment auf dem Rasen des Westfalenstadions, ohne jedoch die gut gestaffelte und diszipliniert agierende Schalker Abwehr vor größere Probleme zu stellen. So stabil wie sich die Gäste in der Defensive präsentierten, so schwach zeigte sich das Team des am Saisonende scheidenen Trainers Huub Stevens im Spielaufbau und in der Offensive.

Anklicken zum Vergrößern
Jubel nach dem 1:0 für Schalke: Oude Kamphuis und Andreas Möller.

BVB vergab zahlreiche Chancen

Eine Woche vor dem Gipfeltreffen in Leverkusen sowie fünf Tage vor dem Achtelfinal-Hinspiel des Uefa Cups beim französischen Vertreter OSC Lille ließ sich Dortmund auch durch den frühen Gegentreffer nicht schocken. Nach einem Steilpass konnte Nationaltorhüter Jens Lehmann vor dem Schalker Marc Wilmots klären, bevor Oude Kamphuis den Ball aus halbrechter Position ins Dortmunder Gehäuse zirkelte. Danach erhöhte Dortmund den Druck. Doch sowohl Jan Koller als auch der überragende Brasilianer Dede sowie dessen Landsmann Ewerthon vergaben hochkarätige Möglichkeiten zum Ausgleich.

Reck rettete Remis für Schalke

Für den sorgte Ewerthon unmittelbar nach dem Halbzeitpfiff, nachdem der Tscheche Koller eine Flanke von Lars Ricken verlängert hatte. Die Folge war ein offener Schlagabtausch, bei dem sich auch Schalke mit Kontern in der Offensive torgefährlicher zeigte. Tomasz Waldoch sowie Nationalspieler Gerald Asamoah vergaben Möglichkeiten zur Schalker Führung, während auf der Gegenseite Keeper Oliver Reck mehr und mehr in den Blickpunkt rückte. In der 86. Minute vergab Amoroso aus kurzer Distanz die Entscheidung.

Neben Dede vermochte bei Dortmund besonders Nationalspieler Christian Wörns zu gefallen. Auf Seiten der Schalker verdienten sich Marco van Hoogdalem sowie der Tscheche Jiri Nemec im Mittelfeld die Bestnoten.

Von Günter Bork, sid - Fotos: dpa

[an error occurred while processing this directive]
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


Sonderteil zur Bundesliga
Großer Sonderteil zur Bundesliga »


F 1
Großer F 1- Sonderteil mit Gewinnspiel »



Zuletzt geändert am 16. Februar 2002 18:33 von sab

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum