IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

Handball: Lemgo bleibt an der Spitze - Chaos bei Traditionsverein

Gummersbach feuert Trainer Happe

Chaos beim VfL Gummersbach: Nach der 24:29-Pleite gegen die SG Solingen hat der deutsche Handball-Rekordmeister Trainer Thomas Happe beurlaubt. Die Verantwortlichen des Traditionsverein aus dem oberbergischen Land zogen damit die Konsequenz aus der sportlichen Talfahrt mit acht Bundesligaspielen in Folge ohne Sieg und der akuten Abstiegsgefahr. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Der Spielerrat um Kapitän Francois-Xavier Houlet wird bis zur Verpflichtung eines neuen Trainers das Training der Mannschaft leiten.

Anklicken zum Vergrößern
Durchgetankt: Lemgos Florian Kehrmann.

Die Verunsicherung in der Mannschaft ist größer denn je. Die zwölfte Niederlage im 20. Saisonspiel kam einer Bankrotterklärung gleich. Nur der viermalige Torschützenkönig und Superstar Kyung-Shin Yoon (zwölf Tore) und lange verletzte, 42 Jahre alte Torhüter-Oldie Stefan Hecker (20 Paraden) hielten den VfL im Spiel. Die übrigen Mannschaftskameraden stellten sich mit nicht bundesligareifen Leistungen ein Armutszeugnis aus. Ein Großteil der Fans verließ schon zehn Minuten vor der Schlusssirene stocksauer die Eugen-Haas-Sporthalle.

TBV Lemgo reaktiviert Oldie Jochen Fraatz

Dagegen empfingen die Fans des TBV Lemgo Jochen Fraatz (38) schon vor dem 29:20-Sieg gegen den VfL Bad Schwartau mit "Standing Ovations". Der erfolgreichste Bundesliga-Torjäger aller Zeiten mit 2558 Treffern in 409 Punktspielen für Tusem Essen und die HSG Nordhorn gab für den deutschen Meister von 1997 sein Comeback.

Daniel Stephan in Torlaune

Trainer Zbigniew Tluczynski gab sich an seinem 46. Geburtstag in Geberlaune und gewährte dem 187-maligen Nationalspieler, der seine Laufhahn im Mai 2001 wegen Kniebeschwerden beendet hatte, einen Kurzeinsatz. Stand-by-Spieler Fraatz verwandelte gegen VfL-Schlussmann Goran Stojanovic zwei seiner drei geworfenen Siebenmeter. Lemgos "Silberjungs" von der EM in Schweden (6 Spieler) errangen mit einem überragenden Daniel Stephan (8 Tore) den 16. Sieg im 20. Spiel und bleiben mit 35:5 Punkten Tabellenführer.

Wallau-Massenheim versinkt im Mittelmaß

Die SG Wallau-Massenheim dagegen versinkt mehr und mehr im Mittelmaß. Die "jungen Wilden" kassierten im Hessenderby eine 26: 28-Niederlage bei der HSG D/M Wetzlar. Und Wallau-Cheftrainer Martin Schwalb war nach der vierten Auswärtspleite enttäuscht von seinem Team: "Wenn die Jungs nur mit 80 Prozent in ein Bundesligaspiel gehen und der Gegner mit 120 Prozent, dann kann man nicht gewinnen. Meine einzige Hoffnung für den Rest der Saison sind noch neun Heimspiele bei nur fünf Auswärtspartien."

Von Joachim Neußer, sid - Foto: dpa


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


Sonderteil zur Bundesliga
Großer Sonderteil zur Bundesliga »


F 1
Großer F 1- Sonderteil mit Gewinnspiel »



Zuletzt geändert am 17. Februar 2002 15:20 von sab

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum