IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

Regentief "Umberta" verdrängt Sonnenhoch "Dimitri"

"Das gibt richtiges Erkältungswetter"

Offenbach - Die Sonne hat sich in Deutschland vorerst verabschiedet. Regentief "Umberta" verdrängte am Montag Hoch "Dimitri". In den nächsten Tagen wird es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach für nasskaltes Winterwetter sorgen. Ein Niederschlagsgebiet nach dem anderen überquere Deutschland, sagte Meteorologe Helmut Malewski. "Das gibt richtiges Erkältungswetter."

DWD-Satellitenfoto

Nur für die Wintersportler hat das Wetter auch positive Seiten: Die Mittelgebirge bekommen wieder ordentlich Schnee mit guten Wintersportbedingungen. Unterhalb von 400 Metern soll es durchweg regnen, tagsüber liegen die Temperaturen zwischen zwei und acht Grad. Auf den Bergen ist es mit Werten um Null Grad durchweg kälter, nachts gibt es bei leichtem Frost Glättegefahr. Die Temperaturen liegen nach Darstellung des Meteorologen zwar leicht über dem langjährigen Februar-Durchschnitt, sie werden aber wegen des hohen Feuchtigkeitsgehalts der Luft und des frischen Windes als deutlich kühler empfunden.

Am Dienstag bleibt es nach der Prognose des Bochumer Wetterdienstes Meteomedia im Süden und im Osten zunächst noch meist trocken. Ein Regengebiet ziehe allerdings von Norden in Richtung Südosten und erreicht am Abend den Alpenrand. Im Westen könne es am Abend Sturmböen geben.

dpa - Satellitenbild: DWD


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


[an error occurred while processing this directive]

Zuletzt geändert am 10.06.2013 19:13 von aj

» Artikel druckenDruckversion
» Schriftgröße einstellen
» Impressum