IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung     Anzeigen-Service 

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Kino    Musik    Lifestyle    Reise    Übersicht 

 Veranstaltungskalender     Home          Kontakt     Site Map  

Mi 20.02.2002

 Magazin

HipHop-Szene: Im Süden viel Neues
Kino: Arnie geht mit Verona auf die Rolle
FLASH! -
Bilder des Tages

Mode: Enge Tops
und Ethno-Schick

"Collateral Damage": Arnie räumt auf
"The Deep End" mit Tilda Swinton
"Heidi": Zwischen
Alm und Asphalt



 Nachrichten

Anni Friesinger holt Gold mit Weltrekord
Zug brannte aus:
Hunderte Tote

Nahost-Konflikt: "Wir
versinken in Blut"



 Sport

Skijäger holen Silber hinter Norwegen
Bayern mit Nulldiät auf Viertelfinalkurs
NBA: "Mavs" mit deftiger Heimniederlage


 Internet

CD mit Militärdaten im Internet ersteigert
Besetzte ".info"-Web- Adressen wieder frei
Wall Street erstmals von Roboter eröffnet

US-Hip-Hop-Szene blüht auch jenseits von New York und L.A.

Im Süden viel Neues

Anklicken zum Vergrößern
"Southern Rap" von der Southern Belle: Missy Elliott

Die Rechnung `Südstaaten ist gleich Blues" stimmt nicht mehr. Rap aus dem ländlichen Amerika setzt alte Gesetze außer Kraft - und sich kommerziell immer mehr gegen die Hip-Hop-Konkurrenz aus New York oder Los Angeles durch. Egal, ob man nach Georgia, Missouri oder Louisiana blickt, der Süden hat die Hegemonie der etablierten Hip-Hop-Zentren durchbrochen.

Percy Miller ist Afro-Amerikaner, erfolgreicher Unternehmer, glühender Basketball-Fan und mehrere Millionen Dollar schwer. Nichts alltägliches, doch unter Jüngern des amerikanischen Traums alles andere als das achte Weltwunder. Umso außergewöhnlicher sind dafür die Prämissen, die zu Percy Millers künstlerischem Alter Ego, Master P., geführt haben: No Limit Records, die Mitte der 90er gegründete Plattenfirma des 32jährigen Hip-Hop-Moguls, hat ihren Sitz in New Orleans. Seit Master P kennt die Hip-Hop-Welt den "Southern Rap" » weiter

"Wellness": Stoppok zum Wohlfühlen auf CD
Neu in der Musik-Galerie: Shakira
Neue CDs: Von Boards of Canada bis H-BlockX

Die Kinostarts am 21. Februar:

Arnie geht mit Verona und Heidi auf die Rolle

Anklicken zum Vergrößern

Nach einer kleinen Atempause während der Berlinale geben uns die deutschen Verleiher jetzt wieder die volle Dröhnung: Neun Filme laufen in den Kinos an, laufen Sie mit!

Obwohl ... nicht für jeden der neuen Streifen lohnt sich die Eile: Arnold Schwarzenegger, der als Feuerwehrmann einen privaten "Kollateralschaden" ("Collateral Damage") erleidet, zeigt wieder einmal, dass er´s beim Filmen lieber nicht allzu ernst nehmen sollte. Cate Blanchett greift in Tykwers "Heaven" zwar auch zur Selbstjustiz, aber die Oscar-Preisträgerin kann wenigstens spielen! Was sonst noch läuft? Boris Becker, Verona Feldbusch und Claudia Schiffer peppen Matsutanis "666"-Filmchen auf, "Heidi" erlebt ihren 18. Zelluloid-Aufguss, Tilda Swinton rettet in "The Deep End" nicht ihr Familienidyll aber wenigstens den Film - doch "Feuer, Eis und Dosenbier" hätte direkt den Weg in die Videothek suchen sollen.    (to; Montage: tb)

Bald im Kino: Alle Filmstarts am 21. Februar
Kino-Programm: Was läuft wo im RZ-Online-Land?
Umsonst ins Kino - Mit dem Memory-Spiel
"666: Traue keinem, mit dem du schläfst!"

TV-Doku-Soap: Auf den Spuren von Hanni & Co.

Sie heißen Angelika, Constantin, Florian, Franz und wandeln auf den Spuren von Sven Hannawald: Die vier Jugendlichen, alles Nachwuchsspringer im Oberstdorfer Sportinternat, stehen im Mittelpunkt der Doku-Soap "Die Überflieger", die der ARD/ZDF- Kinderkanal vom 25. März an (16.30 Uhr) ausstrahlt. Die vierteilige Reihe (Regie, Buch und Produktion von Georg Bussek) erzählt von den Höhen und Tiefen der Wintersaison 2000/2001 für die Vier: Der 15-jährige Constantin sammelte bereits im Alter von vier Jahren erste Erfahrungen als Springer. Auch der 18 Jahre alte Florian war bereits als "Steppke" in der Luft. Der 13-jährige Frank kommt ursprünglich aus Sachsen-Anhalt. Und die 15-jährige Angelika, die als einzige der Gruppe ständig im Internat wohnt, erzählt, wie sie zu dieser ausgesprochenen Männersportart kam. Nach ihrem Start am 25. März ist die Doku-Soap an vier Tagen hintereinander jeweils um 16.30 Uhr zu sehen.

Lautsprecher-Ego: Geri Halliwell
und noch´n Gerücht: Elvis kommt zurück!
FLASH! - Die Bilder des Tages

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ-Kultur von heute » RZ-Kultur von heute




memory Kino-Memory




 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 20.02.2002 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 19.02.2002 | ältere Ausgaben

» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum