[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

Mo 01.07.2002

 Nachrichten

   vom 01.07.02

Rauschender Empfang
für die Nationalelf

Ballonfahrer Fossett
ist fast am Ziel

Zahlreiche Tote
durch US-Angriff

Polnische Pilger verunglückt: 19 Tote
Fairchild Dornier
wird zerschlagen

Eine Milliarde
PC verkauft

Pierre aus Mainz wurde zum "Teenstar"
Niederländer bleibt "Schnitzel-König"
Wetter: Regen trübt
den Sommer ein

Foto des Tages
Karikatur


 Sport



 Magazin



 Internet

[?]

16-jähriger Schüler ließ die Konkurrenz mit "Sunshine" hinter sich:

Pierre aus Mainz wurde zum "Teenstar"

Bremen - Mit seinem Lied "Sunshine" hat es der 16-jährige Pierre aus Mainz zum "Teenstar" in der RTL-II-Show geschafft. Unter dem Kreischen seiner weiblichen Fans brach der Schüler im Bremer Musical-Theater in Tränen aus, als er von den Fernsehzuschauern am Sonntagabend gewählt wurde. Mit 34 Prozent beim Televoting ließ der Interpret des Latino- und HipHop- angehauchten Popsongs seine Konkurrenten in der Live-Show weit hinter sich.

Anklicken zum Vergrößern
Der 16- jährige Pierre (M) aus Mainz bejubelt mit der Moderatorin Jasmin Wagner seinen Sieg.

Die fünf Kandidaten zwischen 14 und 16 Jahren waren von ursprünglich knapp 7000 Bewerbern übrig geblieben, die ihr Können in einer Staffel von Fernsehsendungen hatten beweisen müssen. Dem Deutsch-Amerikaner Pierre, der am Ende der Casting-Show einen Plattenvertrag erhielt, winkt nun eine Solokarriere als Sänger. Und die will sich die Plattenfirma Polydor, die noch in diesem Monat die Sieger-Single herausgeben will, buchstäblich vergolden lassen. Die Verantwortlichen hoffen auf 250.000 verkaufte CDs des Nachwuchsstars.

Gesangs- und Tanzerfahrung

Der 16-jährige "Teenstar" hat bereits Gesangs- und Tanzerfahrung, war aber wie seine Konkurrenten auch vor dem großen Auftritt intensiv geschult worden. Pierre und seine Mitstreiter mussten jedoch live singen, unterstützt von massiver Technik sowie professionellen Tänzerinnen und Tänzern. Im Mittelpunkt standen die Interpreten und weniger die Musik.

Auftritte von Natural, Tears und der Gruppe No Angels, letztere selbst ein Produkt der Vorgänger-Show "Popstars", begeisterten die Zuschauer zusätzlich. RTL II zeigte sich am Montag mit der Quote zufrieden. Der Marktanteil unter den 14- bis 29-Jährigen habe 16,8 Prozent (520 000 Zuschauer) betragen. Insgesamt sahen die Show 1,4 Millionen (4,8 Prozent Anteil).

dpa - Foto: dpa


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


Fußball-WM bei RZ-Online
Fußball-WM



rheinromantik


summi


Reisemarkt
LastMinute in die Sonne





Zuletzt geändert am 1. Juli 2002 14:36 von aj

» Artikel druckenDruckversion
» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Impressum