[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Kino    Musik    Lifestyle    Reise    Übersicht 

 Veranstaltungskalender     Home          Kontakt     Site Map  

Mi 07.08.2002

 Magazin

Köln: Millionen "poppen" in der Innenstadt
Kino-Zivilisation trifft Dschungel: "Mr. Bones"
FLASH! -
Bilder des Tages

"Why War": Libeskind baute Kriegsmuseum
Schmöker-Tipp: Doris Dörries "blaues Kleid"
Kultur regional: Theater um Schlosstage
"Anschlag": Affleck & Freeman retten USA


 Nachrichten

Wieder mehr als
4 Millionen ohne Job

Kino: Thriller, Lacher und Gefühle
Stardust fängt ersten "Sternenstaub" ein


 Sport

EM: Baumann feiert Rückkehr mit Silber
Dicke Luft beim FCK: Opposition formiert sich
Real Madrid gibt nach: Ronaldo bleibt bei Inter


 Internet

Shopping via Netz: Neue Rechte beachten
Trickfilme: Frech, bunt und abgedreht
Neue Spiele: Von Mafiosi bis Mäuse

700 Stars und Sternchen zum 10. Kölner Ringfest erwartet:

Die Domstadt poppt

Anklicken zum Vergrößern
Die vielen Bühnen verwandeln die Kölner Innenstadt in eine riesige Konzertmeile.

Köln - Gleich reihenweise Spitzenkünstler werden am vom 16. bis zum 18. August beim 10. Kölner Ringfest erwartet. "Die Kölner Innenstadt zwischen Neumarkt und Mediapark wird sich dann in die größte Konzertmeile der Welt verwandeln", teilten die Veranstalter mit.

700 Stars und Sternchen aus Rock, Pop, Reggae, Techno, Soul, Dance, HipHop und Comedy sollen kostenlos vor das erhoffte Millionenpublikum treten. Zu den angekündigten Stars gehören Die Prinzen, 3. Generation, Jeanette, Mirko Nontschew, Clawfinger, Wise Guys, Manowar, Witt, No Angels, Bro'Sis, Natural oder Rausch, aber auch Oldies wie Bill Ramsey und Bibi Johns. Veranstalter rechnen mit weit über zwei Millionen Besuchern » weiter

Street Parade: Technofans pilgern am Wochenende nach Zürich
Songs von Amore halten Träume warm
Beyonce von Destiny's Child auf Solopfaden
Neu in der Musik-Galerie: Ashanti
Neue CDs: Von Penniless bis Madredeus

"Mr. Bones": Neuer Kino-Slapstick aus Südafrika

Zivilisation trifft Dschungel

Anklicken zum Vergrößern

In Südafrika war die Slapstick-Kommödie "Mr. Bones" ein Kassenschlager und sogar erfolgreicher als der Film "Titanic". Die Geschichte um den weißen Medizinmann Bones, der als Waisenkind beim Stamm der Kuvuki in der südafrikanischen Savanne aufwuchs, ist eine Mischung aus der heimischen Kommödie "Die Götter müssen verrückt sein" (1980) und dem australischen Klassiker "Crocodile Dundee" (1986).

Die Parallelen zwischen dem Krokodilfänger "Dundee", der aus dem tiefsten australischen Busch in die Großstadt kommt, und dem Knochenmann Bones, der sich von Kuvukiland in die südafrikanische Stadt Sun City begibt, liegen nicht nur inhaltlich auf der Hand: Sowohl "Dundee"-Darsteller Paul Hogan als auch "Mr. Bones" Leon Schuster sind in ihren Heimatländern Starkomiker. Nix für anspruchsvollere Kinogänger » weiter

Fotos/Infos: "Mr. Bones"-Site bei RZ-Online
Bald im Kino: Die Starts am 8. August
Kino-Programm: Was läuft wo im RZ-Online-Land?
Gewinnen: Wir verlosen Tickets zum RZ-OpenAir-Kino im August

Thomas Anders darf Bohlen-Bio zensieren

So schlimm ist er also gar nicht: Popsänger Dieter Bohlen nimmt offenbar doch Rücksicht auf seinen Modern-Talking-Partner Thomas Anders - behauptet der jedenfalls. Im Interview erzählte Anders, er habe ein Vetorecht bei der zur Zeit entstehenden Biografie über Bohlen, jedenfalls, wenn es um ihn persönlich gehe. "Mein Kapitel ist noch gar nicht geschrieben. Ich bekomme es aber vorab in den nächsten Wochen zum Lesen, und wenn mir etwas nicht gefällt, kann ich es ändern", sagte Anders. Was gibt`s noch Neues vom Koblenzer Modern-Talking-Teil? Nach der Geburt seines Sohnes Mick vor wenigen Wochen seien als Geschenke 200 Teddybären eingegangen,, und seine Ex-Frau Nora wohne wieder in der Nähe. Er telefoniere zweimal pro Woche mir ihr, aber: "Ich habe keine Gefühle mehr für Nora".

Stinknormales Ehepaar: Jennifer und Brad Pitt
Zeta Jones: Keine Dessous-Reklame

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ-Kultur von heute » RZ-Kultur von heute



summi


memory Kino-Memory - Jede Woche zehn "EXTRA"-Doppelkarten zu gewinnen!


rheinromantik Infos, Tipps, Termine vom Mittelrhein



Reisemarkt
LastMinute in die Sonne





 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 07.08.2002 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 06.08.2002 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum