[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

Do 22.08.2002

 Nachrichten

   vom 22.08.02

Nepal: Flugzeug mit 13 Deutschen abgestürzt
Angst im Norden: Halten Deiche dicht?
Polizei verhindert Anschlag auf Schäuble
Bundesanstalt wird
zur "Bundesagentur"

Wer wird deutscher
"Fernseh-Kanzler?"

Kind im Sandkasten
lebendig begraben

13 Verletzte: Blitz
auf Fußballplatz

Insel wird zur
Handy-freien Zone

Wetter: Starker
Regen und Gewitter

Foto des Tages
Karikatur


 Sport



 Magazin



 Internet

[?]

Mit Geflügelschere bewaffneter Mann wollte zur Tribüne:

Polizei verhindert Anschlag auf Schäuble


Wolfgang Schäuble

Kirchheim/Teck - Der frühere CDU-Vorsitzende Wolfgang Schäuble ist bei einer Wahlkampf- veranstaltung einem möglichen neuen Anschlag entgangen.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte ein mit einer Geflügelschere bewaffneter 30 Jahre alter Mann am Mittwochabend auf einer Kundgebung im baden-württembergischen Kirchheim/Teck (Kreis Esslingen) versucht, zur Tribüne zu gelangen. Wenige Meter davor konnte der Betrunkene von der Polizei festgenommen werden. Für Schäuble, der bei einem Attentat im Oktober 1990 in der Nähe von Offenburg von Pistolenschüssen verletzt wurde und seitdem im Rollstuhl sitzt, habe keine Gefahr bestanden.

Haftbefehl erlassen

Gegen den Mann wurde am Donnerstag Haftbefehl wegen Verdachts des versuchten Totschlags erlassen. Er gab an, zufällig auf dem Marktplatz gewesen zu sein. Schäuble ist im Wahlkampfteam des Unions- Kanzlerkandidaten Edmund Stoiber (CSU) für Äußeres und Europa zuständig.

Staatsanwaltschaft: "Verletzungs- und Tötungsmotive"

Nach Angaben der Stuttgarter Staatsanwaltschaft sind dem "Täter Verletzungs- und Tötungsmotive beizumessen". Es gebe nach den bisherigen Aussagen des Beschuldigten jedoch keine Hinweise auf eine Motivation für einen Anschlag. Der Verdächtige sei im "äußeren Sicherungskorridor" etwa fünf bis sechs Meter vor der Bühne von Sicherheitskräften gestoppt worden. Der 30-Jährige, der in der Vergangenheit mehrfach durch verbale Aggressionen, niemals aber durch Gewalttaten polizeilich aufgefallen sei, solle nun psychiatrisch untersucht werden.

dpa

[?]
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


[an error occurred while processing this directive]


[an error occurred while processing this directive]

Bundestagswahl


Fußball-Bundesliga
Bundesliga-Special
mit Gewinnspiel »




Zuletzt geändert am 22. August 2002 17:11 von aj

» Artikel druckenDruckversion
» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Impressum