[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

 Home        Kontakt     Site Map  

Do 19.09.2002

 Sport

"Schwarze Nacht für deutschen Fußball"
Daviscup: Mit Harmonie zum Klassenerhalt
VfB trotzt dem Frust: 4:1 gegen Ventspils
RLP-Tour: Hondo
gewinnt in Koblenz

2. Liga: Mainzer Jubel nach Derby-Sieg
Ärger beim FCK: Friedrich rechnet ab
Wende: Frentzen ab sofort bei Sauber


 Nachrichten

Explosion in Bus in
Tel Aviv: Sechs Tote

FDP lud Möllemann
in Bonn aus

Bundesweiter Schlag
gegen Islamisten



 Magazin

Alejandro Sanz räumt bei Latin Grammy ab
Filmstarts der Woche: Total verrissen
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Happy Birthday: Smiley feiert 20. Geburtstag
Wahl-O-Mat: CDU patzt mit eigenem Programm
Microsoft veröffentlicht XP-"Service Pack"

Hohn und Spott für deutsche Klubs nach Champions League-Fehlstart

"Schwarze Nacht für den deutschen Fußball"

Anklicken zum Vergrößern
Bittere Momente: Roy Makaay düpierte mit drei Treffern die Bayern, auf Leverkusens Trainer Klaus Toppmöller (kl. Foto) kommen nach dem 2:6 in Piräus schwere Tage zu.

Der FC Bayern München erstmals seit fünf Jahren auf eigenem Platz entzaubert, Borussia Dortmund auf der Insel chancenlos, Bayer Leverkusen von einem griechischen Provinzclub vorgeführt:

Der historische Fehlstart der deutschen Champions League- Vertreter hat europaweit ein beachtliches Echo und viel Häme ausgelöst. "Steht das deutsche Fußball-Imperium vor dem Sturz?", fragte die Londoner "Times" nach dem schlechtesten Start der Deutschen in der elfjährigen Geschichte des Wettbewerbs süffisant. Herber Rückschlag in Uefa-Wertung » weiter

Leverkusen: Dicke Luft nach 2:6-Debakel - Butt sauer auf Toppmöller
Bayern-Fehlstart: 2:3-Heimpleite gegen La Coruna - "Kaiser" wütend
BVB: 0:2-Pleite bei Arsenal London gibt Rätsel auf
Vier Teams, vier Siege: Spanische "Armada" dominiert "Königsklasse"

Deutsches Daviscup-Team gegen Venezuela: "Nur der Sieg zählt"

Mit Harmonie zum Klassenerhalt

Anklicken zum Vergrößern
Gut gelaunt: Daviscup-Teamchef Patrick Kühnen und Doppel-Spezialist David Prinosil.

Karlsruhe - Die deutschen Daviscup-Spieler üben sich in Harmonie vor dem Richtung weisenden Abstiegsspiel gegen Venezuela am Wochenende in Karlsruhe.

"Ich habe nur ein Ziel: Mein bestes Tennis zu spielen und für Deutschland zu gewinnen", sagte Rückkehrer Thomas Haas und sprach seinen Kollegen am Rande der Auslosung aus dem Herzen. Die deutsche Nummer eins aus Hamburg lässt Rainer Schüttler am Freitag (12.00 Uhr) zunächst den Vortritt. Der Bad Homburger darf die Partie gegen die drittklassigen Südamerikaner gegen Jose de Armas eröffnen. Keine Trauer über Stichs Abgang » weiter

Daviscup-Halbfinale: Titelverteidiger Frankreich gegen USA gefordert

Europameister schneller als Madrider Linienbus

Anklicken zum Vergrößern

Madrid - Im Vorfeld des Leichtathletik-Weltcups wird in Madrid mit ungewöhnlichen Methoden geworben: Chema Martínez (30), spanischer Langstreckenläufer, hat ein Wettrennen mit einem Madrider Linienbus klar gewonnen. Der Europameister über 10.000 Meter legte die drei Kilometer lange Strecke entlang des mehrspurigen Paseo de la Castellana in elf Minuten zurück. Der Bus der Linie 27 benötigte drei Minuten länger. Die Linie gilt als die schnellste in Madrid, da sie fast auf der gesamten Route über getrennte Busspuren verfügt. Bei dem Wettrennen mussten Mensch und Maschine die Verkehrsampeln beachten. Der Bus musste obendrein Fahrgäste ein- und aussteigen lassen.

dpa

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ-Sport von heute » RZ-Sport von heute


Sonderteil zur Bundesliga
Bundesliga-Special
mit Gewinnspiel »


Formel 1
Formel 1 bei RZ-Online

Letzte Änderung: 19.09.2002 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 18.09.2002 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum