[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker        Wetter        Archiv        Übersicht 

 Firmen-Netz    Support    Kontakt    Site Map  

Sa 19.10.2002

 Nachrichten

Schwere Niederlage
für Grünen-Chefs

Surftipp: Geister
kommen wie gerufen

Haftbefehl gegen Geiselnehmer erlassen
Autobombe explodiert vor Schnellrestaurant
FDP entscheidet über Möllemanns Zukunft
USA planen Ausbildung von Saddam-Gegnern
Suche nach dem Killer: Tatfahrzeug gefunden?


 Sport

Bundesliga: Bayern
baut Vorsprung aus

Hawaii: "Eisenmänner" greifen nach Krone
Duell "Mensch gegen Maschine" endet remis


 Magazin

"Lyrik light":
Prominenz singt Rilke

Filmstarts: Keine
Chance für Frauen

"Electric City" Koblenz: Tickets zu gewinnen


 Internet

Hacker dringen in Microsoft-Server ein
Computerarbeit macht die Gelenke kaputt
Instant Messaging erreicht das Büro

Hauchdünne Parteitagsmehrheit entscheidet: Trennung Amt-Mandat bleibt

Schwere Niederlage für Grünen-Chefs

Anklicken zum Vergrößern
Mit den Tränen kämpft die Grünen- Vorsitzende Claudia Roth. Grünen- Chef Fritz Kuhn, Umweltminister Jürgen Trittin und Außenminister Joschka Fischer (v.l.) unterhalten sich über das Ergebnis.

Bremen - Die Grünen haben ihren Vorsitzenden Fritz Kuhn und Claudia Roth eine schwere Niederlage bereitet und die Partei in eine Führungskrise gestürzt.

Nur wenige Stunden nach der überwältigenden Zustimmung zum rot-grünen Koalitionsvertrag verbaute der Parteitag Kuhn und Roth am Samstag in Bremen nach einer dramatischen Redeschlacht die Chance für eine erneute Kandidatur als Parteichefs. Kuhn sprach vier Wochen nach der für die Grünen erfolgreichen Bundestagswahl von einer Schwächung der Partei. Die Delegierten lehnten eine Lockerung der Trennung von Parteiamt und Mandat mit hauchdünner Mehrheit ab. "Wir stellen uns mal wieder selbst ein Bein" » weiter

Trotz Kritik am Kanzler: Grüne sagen Ja zum Koalitionsvertrag
Eichel (SPD): Weitere Haushaltslöcher - Union: "Offenbarungseid"
Grüne: Panzer bei Krieg abziehen - Union setzt auf UN-Beschluss
Politbarometer: Ansehen des Kanzlers hat gelitten

Surftipp der Woche: Halloween

Die Geister kommen wie gerufen

Die Hölle hat wieder Hochkonjunktur. Sämtliche Ausgeburten Satans polieren sich schon ganz aufgeregt ihre Warzen und schleifen sich die Zähne scharf: Bald ist ihr Tag, bald ist Halloween.

Aber was steckt eigentlich dahinter, wo liegen die Wurzeln dieses betont gruseligen Fests? Was macht eine Halloween-Party aus? Wir haben für Sie das Netz umgekrempelt und viele Antworten gefunden. Geschichten für Gänsehautspannung » weiter

Mehr Tipps aus der Redaktion

Erster Euro-Millionär bei Günther Jauch

Anklicken zum Vergrößern
Günther Jauch (r) gratuliert seinem ersten Euro- Millionär Gerhard Krammer.

Bei Günther Jauchs RTL-Quiz "Wer wird Millionär?" (RTL) hat erstmals ein Kandidat eine Million Euro gewonnen. In der am Freitagabend ausgestrahlten Sendung beantwortete der 24-jährige Musik- und Philosophiestudent Gerhard Krammer aus Ensdorf bei Regensburg die Millionfrage richtig. Sie lautete: "Welcher berühmte Schriftsteller erbaute als diplomierter Architekt ein Freibad in Zürich?" A: Joseph Roth, B: Martin Walser, C: Max Frisch, D: Friedrich Dürrenmatt. Die richtige Antwort war C. Bislang gab es nur zwei Millionäre aus D-Mark-Zeiten: Der Uni-Professor Eckhard Freise aus Münster und die Hausfrau Marlene Grabherr aus Gottmadingen. Bei der Beantwortung der letzten aller 15 Fragen hatte Krammer nur wenige Schwierigkeiten. "Verpfuschen Sie nicht ihr junges Leben" » weiter

Hintergrund: Die 15 Fragen des Euro-Millionärs Krammer
Foto des Tages

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ von heute » RZ von heute
» Verlags-Service
» RZ-Abo-Service
» RZ-Anzeigen-Service


Fußball-Bundesliga
Bundesliga-Special
mit Gewinnspiel »


Reisemarkt
LastMinute in die Sonne




 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 19.10.2002 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 18.10.2002 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum