[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker        Wetter        Archiv        Übersicht 

 Firmen-Netz    Support    Kontakt    Site Map  

Fr 25.10.2002

 Nachrichten

Geiseln in Moskau
rufen um Hilfe

Zeit für Kürbisfratzen und Gruselgespenster
Washington atmet
auf: "Sniper" gefasst

Demokratischer US- Senator abgestürzt
Bali: Zwei vermisste Deutsche sind tot
Sonntag eine Stunde länger schlafen
Becker nach Steuer- Affäre "überglücklich"


 Sport

Bundesliga: 96 will Tabellenführer ärgern
Tour-Präsentation: Jan Ullrich im Blickpunkt
Daum will mit Wien in die Champions League


 Magazin

"Shaman": Santana träumt von neuer Welt
Kino: Pianist mit
schriller Begleitmusik

FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Handys als mobile Postkartenschalter
Sturmwarnung für Russlands Musikpiraten
Superhacker Mitnick wird Datenschützer

Keine Hoffnung im Nervenkrieg - Tschetschenen stellen Ultimatum:

"Danach beginnt das Erschießen der Geiseln"

Anklicken zum Vergrößern
Die Geiselnehmer geben ein TV- Interview: rechts Anführer Mowsar Barajew.

Moskau - Das Geiseldrama von Moskau hat sich am Freitag mit einer ultimativ angedrohten Hinrichtung von Geiseln dramatisch verschärft.

Nach Angaben der Polizei- Einsatzleitung haben die tschetschenischen Rebellen der russischen Führung eine Frist bis zum frühen Samstagmorgen gesetzt, um auf ihre Forderung nach einem sofortigen Abzug der russischen Truppen aus Tschetschenien einzugehen. Auch die Leitung des Musicals "Nord-Ost" wurde von einem ebenfalls als Geisel gehaltenen Mitarbeiter über das Ultimatum informiert. "Die Frist endet (am Samstag) mit dem Morgengrauen", berichtete die Leitung des Musicals von dem Telefonat. "Danach beginnt das Erschießen der Geiseln." Katastrophale Zustände im Saal » weiter

Foto-Doku des Moskauer Geiseldramas
Hintergrund: Seit Jahren Krieg in Tschetschenien
Taktik: Geiselnehmer nutzen Handys der Opfer als Sprachrohr
"Nicht stürmen": Appell der Geiseln an die Öffentlichkeit
Presse-Spiegel: Hat Putin Mitschuld an der Geiselnahme?
Rebellen-Chef Barajew: Neffe von gefürchtetem Kriegsführer
Grafik: Die Geiselnahme von Moskau
Info-Grafik: Tschetschenien

Am 31. Oktober ist wieder Halloween:

Zeit für Kürbisfratzen und Schreckgespenster

Jetzt kommt der Horror wieder dicke. Flackernde Kerzen verwandeln hohle Kürbisse in schaurige Monster. Aus der Unterwelt kriechen Vampire, Zombies und weitere düstere Gestalten hervor. Der Tod wandelt unter uns auf den Straßen: Es ist wieder Halloween.

Keine Frage: Der Spaß am schauerlichen Spektakel hat Deutschland längst erfasst. Im Fernsehprogramm drängeln sich rund um den 31. Oktober Monster an Monster, auf Parties süppeln hübsch einbalsamierte Mumien Seite an Seite mit schrägen Hexen Cocktails - und in der Küche regiert nun König Kürbis. Wie Sie auf jeder Party zum Hingucker werden, und wo diese Parties überhaupt stattfinden, verrät Ihnen unser RZ-Online-Halloween-Special! Dazu gibt`s Infos zu alten Ritualen und Hintergründe zum neuen Kult um den Kürbis.

Mosterparties und Grusel-Glotze: Das RZ-Online-Halloween-Special

"Nessie" lebte vor 132 Millionen Jahren

London - Verehrer des Ungeheuers vom Loch Ness haben ein neues Argument zur Hand, um die Existenz von "Nessie" zu untermauern: Britische Wissenschaftler haben jetzt belegt, dass in den nordenglischen Küstengewässern, nicht all zu weit von dem schottischen See entfernt, ein langhalsiger Dinosaurier mit vier großen Flossen herumgepaddelt ist - vor 132 Millionen Jahren. Auf einer Klippe in der Nähe des Küstenortes Scarborough ist ein nahezu vollständiges Skelett des Plesiosaurus gefunden worden. "Er hätte genau so ausgesehen" » weiter

Foto des Tages

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ von heute » RZ von heute
» Verlags-Service
» RZ-Abo-Service
» RZ-Anzeigen-Service


Umfrage

Am Sonntag
wird die Uhr...

 ...vorgestellt


 ...zurückgestellt


 ...abgestellt


Aktueller Stand

 Mehr zum Thema

Fußball-Bundesliga
Bundesliga-Special
mit Gewinnspiel »


Reisemarkt
LastMinute in die Sonne




 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 25.10.2002 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 24.10.2002 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum